Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur 20 Jahre "The Firebirds" - Leipziger Rock´n´Roller feiern mit 4000 Fans in der Arena
Nachrichten Kultur 20 Jahre "The Firebirds" - Leipziger Rock´n´Roller feiern mit 4000 Fans in der Arena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 18.11.2012

Rund 100 Helfer, Techniker und Künstler trugen zum Gelingen bei.

Musikalisch lässt sich der Abend mit einem albernen Privatradio-Slogan umreißen: Hit für Hit ein Hit! Nicht weniger als 46 Titel beschert die Band ihrem Publikum. Kein Hit aus der Rockabilly-Zeit scheint zu fehlen. In bestechend gediegener Dramaturgie streuen die Firebirds zwischen die Rock’n’Roll-Brillanten wie „Jailhouse Rock" oder „Shake, Rattle and Roll" herzerwärmende Rubine wie den durch Fan-Votum meistgewünschten Titel „Little Darling" oder „Blue Moon".

Leipzig. Die Band lud ein, und gut 4000 Fans kamen zur 20-Jahre-The-Firebirds-Party in der Arena Leipzig. Die  Rockabilly-Heroen luden sich Freunde, ehemalige Mitglieder und einige Rock´n´Roll-Größen ein, um am Samstagabend das Jubiläum so richtig zu feiern: Mit Häppchen vom nagelneuen Album und einer großen Überraschung im Finale.

Mit dem Einladen der ehemaligen Bandmitglieder Maik Gonjaeff, Simon Fickenscher und Stefan Klöbzig beweisen die Musiker sympathischen Familiensinn und geben den Kollegen bei einer Session Gelegenheit, mit „Twist and Shout" und „Lady Madonna" zu glänzen. Für eine äußerst amüsante Atempause sorgt der bis heute ungebrochen populäre „Häuptling der Indianer" mit den „Bohnen in die Oh’rn": Gus Backus, der Lacher erntet für seine Offenbarung: „Heute weiß ich endlich, was ich da singe ..."

[image:phpsQGM8C20121118180837.jpg]

Überraschend gibt es schon zur Showmitte die zwei emotionalen Höhepunkte, die den Bandleader, Frontmann und auch umwerfend sympathischen Moderator Guido Gentzel wie das Publikum gleichermaßen ergreifen: Die Queen of Rockabilly und Country betritt die Bühne: Wanda Jackson. Natürlich darf ihr unsterbliches „Let’s Have a Party" nicht fehlen, was vielen vor Begeisterung und Rührung Tränen in die Augen treibt. „Die Wanda hat bis heute immer einen Hauch von Schneiders Liesbeth", gemeint ist Liz Taylor, ent-

emotionalisiert eine Zuschauerin den Moment.

Nach der Queen kommen die Könige. Äußerst liebevoll, ja demütig werden zwei lebende Legenden und Urgesteine des Rock’n’Roll von Bill Haley’s Original Comets begrüßt: der 88-jährige Dick Richards (Drums) und Joey Ambrosia (Sax). Die Firebirds verbindet eine längere Freundschaft mit diesen Stars, mit denen sie auch schon auf Europatournee waren. Und wieder kocht die Arena, als alle gemeinsam „Rock Around The Clock spielen".

Zur Krönung füllt sich im großen Finale die Bühne überraschend mit der MSL-Bigband der Musikschule Leipzig. Jetzt ist der Jüngste 15, der Älteste 88 Jahre alt, und die Familienfeier, flankiert von einer furios hottenden Tanzcompagnie, explodiert zu einer gigantischen Show.

In dem dreieinhalbstündigen Programm wird ganz vielen gedankt. Respekt gilt aber vor allem den Firebirds-Herren Guido Gentzel, Krusdy van Friday, Alexander Teich, Konrad Schöpe und dem Joe Cocker unter Leipzigs Saxophonisten, Michael „Massa" Großwig. Wie sagt ein Zuschauer beim Rausgehen in herrlichem Sächsisch: „Doll, diese Feier-Veechel – Kinder, was fürn Abend!" Recht hat er. Chapeau!

Gustav Großzössen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prinzen-Schlagzeuger Tobias Künzel geht mit Heinz Rudolf Kunze auf Tour. Das Projekt von „KuK“ steht unter dem Motto „Uns fragt ja keiner“ und geht im Januar los.

17.11.2012

Mit „III“ veröffentlicht Stephan Weidner (49) alias Der W eines der härtesten Alben seiner langen Karriere und knöpft sich die zahllosen Onkelz-Kopierer vor.

16.11.2012

Im Kabarett Leipziger Pfeffermühle geht am 25. November die Leipzig-Premiere von Karsten Kaies neuem Solo-Programm „Ne Million ist so schnell weg“ über die Bühne.

16.11.2012