Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
20 Künstler stellen im Leipziger Clara-Zetkin-Park ihre Werke unter freiem Himmel aus

20 Künstler stellen im Leipziger Clara-Zetkin-Park ihre Werke unter freiem Himmel aus

Seit Donnerstagabend gibt es im Clara-Zetkin-Park eine Freiluftausstellung von 20 internationalen Künstlern zu bestaunen. Bis zum 17. Juli sind die großformatigen Werke entlang der Anton-Bruckner-Allee und auf weiteren Plätzen unter dem diesjährigen Motto „Down The Rabbit Hole“ ausgestellt und werden in verschiedenen Darstellungsformen von Fotografie bis Konzeptkunst präsentiert.

Voriger Artikel
Du sollst - eine Polemik gegen falsche Vorschriften
Nächster Artikel
Den Kopf voll eingängiger Melodien: Zum 70. von Günther Fischer

Großflächige Kunstwerke schmücken bis Mitte Juli den Clara-Zetkin-Park.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Die Kunstwerke sind auf großen Bannern verewigt und beschäftigen sich mit dem Thema Utopie und Gegenwelten, teilt der Veranstalter „Leipzig Young Contemporary“ mit. „Wir sind von der Resonanz und Qualität der eingereichten Werke begeistert. Bereits bei der zweiten Auflage bestätigt sich unsere Idee, regionale und internationale Künstler sehr unterschiedlicher Richtungen zusammen zu bringen“, sagt Kurator Philipp Ludwig-Orlowski.

Der sogenannte „ArtWalk“ präsentiert die 20 großformatigen Kunstwerke entlang der Spazierwege an der Anton-Bruckner-Alle, dem Brahmsplatz und dem Franz-Schubert-Platz. Laut Veranstalter soll damit auch der Brückenschlag zwischen der Kunstszene im Leipziger Westen und der Innenstadt gelingen.

Zum breiten Spektrum der diesjährigen Künstler zählen beispielsweise der gebürtige

Budapester Georg Kleefass mit seinem Werk „Die Wüste“ (Malerei), Andreas Feist aus München mit „Aurora“ (Foto/Konzept) und Gabriel Dubois aus Vancouver (Kanada) mit „Fast Track Willy“ (Malerei). Auch Roland Gräfe aus Radebeul mit „Susanne“ (Malerei), der mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde. Alle Künstler haben einen besonderen, sehr persönlichen Bezug zur Kreativstadt Leipzig.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr