Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
33 Leipziger starten beim 99-Fire-Films-Kurzfilmwettbewerb

33 Leipziger starten beim 99-Fire-Films-Kurzfilmwettbewerb

Fliegen, Gedanken lesen oder unsichtbar sein - ohne Grenzen gäbe es wohl vieles, das man gerne einmal tun würde. Genau mit diesem Thema setzt sich Stephan Dietze 99 Stunden lang filmisch auseinander.

Voriger Artikel
Für Weltoffenheit in Dresden: Grönemeyer, Liefers und Silly singen vor der Frauenkirche
Nächster Artikel
ZSL stimmt Besucher des Peter-Maffay-Konzerts wegen Legida auf schwierige Anreise ein

Stephan Dietze organisiert, konzipiert, dreht und schneidet innerhalb von 99 Stunden einen 99-Sekunden-Film.

Quelle: André Kempner

Der 35-Jährige ist einer von 33 Leipziger Teilnehmern beim 99-Fire-Films-Kurzfilmwettbewerb.

Gestern um 9 Uhr wurde das Thema bekannt gegeben, bis Montag 13 Uhr hat Dietze Zeit, einen 99-Sekunden-Film zu konzipieren, zu planen, zu filmen und zu schneiden. "Ich hatte natürlich gleich vieles im Kopf, aber das muss auch in der Kürze der Zeit umsetzbar sein", so Dietze. "So etwas wie Bungee-Jumping oder eine große Reise fällt da raus. Jetzt gucke ich, welche Ideen funktionieren könnten."

Dazu gehört zum Beispiel auch, Drehgenehmigungen und Einverständniserklärungen einzuholen. "Ich wollte schon immer Zeit schenken - entweder an ältere Menschen, vielleicht im Seniorenheim vorlesen, oder aber an Obdachlose", so der 35-Jährige. Wie das genau am Ende aussieht, kann er wenige Stunden nach der Bekanntgabe des Themas noch nicht sagen. "Ich entwickle heute das Drehkonzept und spreche mit einigen Leuten, kann vielleicht schon morgen, aber auf jeden Fall Samstag drehen. Sonntag wird dann geschnitten."

Dietze, der sich mit seiner Firma anders drehen als Videojournalist selbstständig gemacht hat, ist allein arbeiten gewohnt - Konzept, Kamera, Ton, Schnitt, alles liegt in seiner Hand. "Ich habe im letzten Jahr schon mal an dem Wettbewerb teilgenommen, damals mit zwei anderen. Das war bei der kurzen Zeit aber schwer zu koordinieren."

Neben dem weitgefächerten Thema und der Herausforderung an Produktionszeit und Länge des Filmes haben die Veranstalter den Teilnehmern noch eine weitere Vorgabe mitgegeben: Das Wort Hashtag muss im Film vorkommen, geschrieben, gesprochen oder auch gesungen. "Da werde ich versuchen, meine doch recht ernsten Ideen ein bisschen aufzubrechen, zum Beispiel wenn jemand beim Niesen 'Hashtag' anstelle von 'Hatschi' sagt", verrät Dietze.

Anfang Februar kommen die 99 besten Beiträge ins Publikumsvoting. Am 12. Februar gibt die Jury dann bekannt, welcher Kurzfilm das Rennen gemacht hat.

www.99fire-films.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.01.2015

Heinze, Josephine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

„Wer regiert die Welt?“: 23. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung. Erfahren Sie mehr! mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Wer kommt 2018 in die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse? Alle Gäste finden Sie hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr