Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Abendfüllender Puppenfilm eröffnet erstmals Leipziger DOK-Festival
Nachrichten Kultur Abendfüllender Puppenfilm eröffnet erstmals Leipziger DOK-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 14.10.2016
Blick in eine Vorstellung des Dok-Festivals Leipzig. (Archiv) Am 31. Oktober beginnt das Festival 2016. Quelle: Amdré Kempner
Anzeige
Leipzig

Mit dem Animationsfilm «Mein Leben als Zucchini» startet das diesjährige Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilme in Leipzig. Unter der Regie von Claude Barras erzählt er die Geschichte eines Neunjährigen, der nach dem Tod seiner Mutter in ein Kinderheim kommt. «Es freut uns, die DOK erstmals mit einem abendfüllenden Animationsfilm eröffnen zu können», sagte Festivalintendantin Leena Pasanen am Freitag bei der Vorstellung des Programms.

In die offizielle Auswahl des vom 31. Oktober bis zum 6. November laufenden Festivals haben es 179 Filme und sechs interaktive Arbeiten geschafft. Mit 100 Premieren erlebt es Pasanen zufolge einen Rekord. Das seien 34 mehr als im vergangenen Jahr. Auch bei den eingereichten Beiträgen sei ein neuer Rekord zu verzeichnen: 2900 Produktionen aus 133 Ländern seien bei der DOK eingegangen - 300 mehr als im Vorjahr.

«Die Wahrnehmung von Fremdsein, die Lebenswelt von Behinderten und Altern als Chance», gehören zu den Schwerpunktthemen des Festivals, sagte Pasanen. So erzähle der Film «Neben den Gleisen», wie ein Stammtisch in Mecklenburg-Vorpommern auf durchreisende Flüchtlinge trifft. Es werde auch aufgezeigt, welch großes Potenzial geistig und körperlich Behinderte für die Gesellschaft haben.

Schwerpunktland in diesem Jahr ist die Türkei. Ein großer Teil der Filme aus diesem Land stamme aus den Jahren 2015 und 2016. «Noch nie war ein Sonderprogramm bei DOK politisch so aktuell und brisant», sagte Pasanen. Die diesjährige Retrospektive gehe dem polnischen Dokumentarfilm nach.

Alle Infos: www.dok-leipzig.de

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige