Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Amateure und Profis jagen für das schönste Bild durch Leipzig
Nachrichten Kultur Amateure und Profis jagen für das schönste Bild durch Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 09.09.2017
Ausstellung zum 3. Fotomarathon in Leipzig (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Unter dem Titel „Leipzig erleben“ geht am Sonnabend, 16. September, der vierte Leipziger Fotomarathon an den Start. Mitmachen können Hobbyfotografen, semiprofessionelle und Profifotografen über 16 Jahre, die die Leidenschaft zur Fotografie mit der Liebe zur Stadt Leipzig verbinden. Beim letzten Mal folgten mehr als 200 Teilnehmer dem Aufruf zur Bilderjagd. Da für diesen Marathon kein langes Training erforderlich ist, können sich Kurzentschlossene einfach um 9 Uhr im Historischen Wartesaal des Leipziger Hauptbahnhofs anmelden und ihre Starterbeutel in Empfang nehmen. Um 10 Uhr ist der offizielle Start mit Bekanntgabe der ersten beiden Tagesaufgaben. Die folgenden Themen werden unterwegs bekannt gegeben.

Bis 18 Uhr muss jeder Mitwirkende insgesamt fünf Themen in der vorgegebenen Reihenfolge fotografieren. Hinzu kommt als Sonderthema die Sparte Handyfotografie. Zu jedem Thema darf sich nur ein einziges Motiv auf der Speicherkarte befindenden. Nachträgliche Bildbearbeitung, ob am Computer oder in der Kamera, ist nicht erlaubt. Ausschließlich digitale Kameras sind zugelassen.

Bis spätestens 18 Uhr muss dann jeder Teilnehmer hinter dem Zielstrich sein und seine Speicherkarte zum kurzen Auslesen im Historischen Wartesaal des Hauptbahnhofs abgeben. Wer sich um 18 Uhr noch keinen Stempel am Eingang abgeholt hat, kann die Karte nicht mehr auslesen lassen und ist aus dem Rennen.

Eine Jury aus Lifestylebloggern, Agenturchefs und Profifotografen entscheidet über die Vergabe von insgesamt 17 Preisen. Juroren sind Michael Bader (Fotograf), Marianne Portius-Wünscher (Geschäftsführerin Agentur Punctum Fotografie), Sarah Storch (Alte Eule Photography), die Lifestyle-Bloggerinnen von Kiss&Tell sowie ein Gewinner des letzten Fotomarathons. Bei den Preisen handelt es sich vorwiegend um Kamera-Equipment. Im Rahmen einer öffentlichen Fotolounge am 24. September im Beyerhaus werden die Sieger bekannt gegeben. Am 30. September wird dann eine Ausstellung der Siegerfotos in den Promenaden Hauptbahnhof eröffnet.

Die Teilnahme am Fotomarathon kostet je nach Kategorie 5, 25 oder 50 Euro.
Jetzt schnell sein: Die Online-Anmeldung endet am 14. September, 23:59 Uhr!

www.leipziger-fotomarathon.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An diesem Samstag eröffnen alle Galerien in der Leipziger Spinnerei neue Ausstellungen von 16–20 Uhr. Am 16. und 17. September findet dann der eigentliche Rundgang statt. In der Galerie Joseph Filipp zeigt der Ire David O’Kane seine Kunst, in der sich Schock und Schönheit verbinden. Die Schau „A Melancholy Object“ befasst sich mit einer bitterbösen Satire von Jonathan Swift.

08.09.2017

Sieben Jahre lang haben sie kein Duo-Programm mehr gemacht und sind eigene Wege gegangen. Nun sind die Unterhaltungskünstler Katrin Troendle und Bert Callenbach wieder vereint. Der Name ihres neuen Programms, das am Donnerstag im Blauen Salon Premiere feierte, passt zum Comeback-Credo: „Doppelt hält besser“.

08.09.2017

In der Hamburger Elbphilharmonie ist der Deutsche Radiopreis vergeben worden. Auch zwei Radio-Macherinnen von PSR in Leipzig und MDR Kultur bekamen Auszeichnungen als bester Newcomer und für die beste Reportage.

08.09.2017
Anzeige