Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Außenminister Westerwelle kritisiert Grass-Gedicht – "nicht geistreich, sondern absurd"
Nachrichten Kultur Außenminister Westerwelle kritisiert Grass-Gedicht – "nicht geistreich, sondern absurd"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 08.04.2012
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Iran treibe sein Nuklearprogramm ungeachtet aller internationaler Kritik voran. „Iran verweigert völkerrechtswidrig seit Jahren umfassende Zusammenarbeit bei der Kontrolle seines Nuklearprogramms.“

„Denen, die das auch jüngst nicht wahrhaben wollten, sei gesagt: Das alles ist keine Spielwiese für Polemik, Ideologie und Vorurteile, sondern bitterer Ernst“, warnte Westerwelle. „Iran hat das Recht auf eine zivile Nutzung der Atomenergie. Es hat nicht das Recht auf atomare Bewaffnung. Wer die davon ausgehende Bedrohung verharmlost, verweigert sich der Realität.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Chemnitzer Band Kraftklub droht wegen eines unangemeldeten Konzerts in der Chemnitzer Innenstadt Ärger mit der Justiz. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hat die Musikgruppe am Karfreitag vor bis zu 2000 Fans auf dem Dach einer Diskothek ein spontanes Konzert gegeben.

07.04.2012

Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat sein international heftig kritisiertes Israel-Gedicht verteidigt und seinen Kritikern Hass und eine Kampagne gegen ihn vorgeworfen.

06.04.2012

Gunter Gabriel will mit seiner Bühnenshow „Hello, I´m Johnny Cash“ am 14. Oktober im Leipziger Gewandhaus die berühmte US-amerikanische Country-Ikone wieder aufleben lassen.

06.04.2012
Anzeige