Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Autor Joachim Nowotny mit 80 Jahren gestorben - Beisetzung in Leipzig
Nachrichten Kultur Autor Joachim Nowotny mit 80 Jahren gestorben - Beisetzung in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 15.01.2014
Joachim Nowotny ist in Leipzig gestorben (Archivbild von 2001). Quelle: André Kempner
Leipzig

Nowotny stammte aus der Oberlausitz, war seit einem Unfall vor 25 Jahren querschnittsgelähmt und saß im Rollstuhl.

Der studierte Germanist schrieb Erzählungen und Romane, vor allem Kinder- und Jugendbücher, sowie Hör- und Fernsehspiele. Einige Geschichten wurden auch verfilmt. Als einer der ersten DDR-Autoren brachte er brisante Themen wie die Landschafts- und Umweltzerstörung seiner Heimat durch den Braunkohletagebau zur Sprache. Nowotny soll nach Angaben von Richter am 6. Februar auf dem Leipziger Südfriedhof beigesetzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Aris Kalaizis hat den deutschen Papst Benedikt gemalt. Jetzt ist mit einem prächtigen Band das Werkverzeichnis des Leipziger Künstlers erschienen. Schon vor Michael Triegel, der bekanntlich 2010 von der Diözese Regensburg den Auftrag bekam, Benedikt XVI.

14.01.2014

Der Künstler Yadegar Asisi arbeitet an einem 360-Grad-Panorama vom 1945 zerstörten Dresden. Das Rundbild soll ab 2015 jährlich um den Gedenktag herum für etwa ein Vierteljahr in seinem sogenannten Panometer gezeigt werden, wie Asisis Berliner Management am Dienstag ankündigte.

14.01.2014

Sven Regeners neuer Roman "Magical Mystery" holt einen alten Bekannten in den Tourbus zurück: Karl Schmidt, den besten Freund von Herrn Lehmann, der am Tag des Mauerfalls in die Psychiatrie eingewiesen wurde.

14.01.2014