Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Bach-Archiv erwirbt Dokument aus letzten Lebenstagen des Komponisten
Nachrichten Kultur Bach-Archiv erwirbt Dokument aus letzten Lebenstagen des Komponisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 27.02.2015
Bachdenkmal an der Thomaskirche Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

 

Der Komponist und Kantor des Thomanerchors hatte Anfang Juli 1750 seinen damals 15-jährigen jüngsten Sohn Johann Christian beauftragt, an seiner Stelle die Unterschrift für den Empfang der Legatszahlung zu leisten. Laut Bach-Archiv ist dies der einzig erhaltene Beleg für den labilen Gesundheitszustand, in dem sich Bach schon Wochen vor seinem Tod befand.     

Die Quittung war im Dezember 2014 bei einer Versteigerung in einem New Yorker Auktionshaus aufgetaucht. Mit Unterstützung von drei Kuratoriumsmitgliedern des Bach-Archivs konnte das Dokument zurück nach Leipzig geholt werden. Es soll zum Bachfest (12. bis 21. Juni) erstmals öffentlich gezeigt werden.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Retrospektive in Leipzig versammelt die Werke Paul Klees, die der Künstler selbst als seine besten und wichtigsten ansah. Unter dem Titel „Paul Klee - Sonderklasse, unverkäuflich“ zeigt das Museum der bildenden Künste ab Samstag Bilder, die der Künstler (1879-1940) dem Kunstmarkt habe entziehen wollen, sagte Museumsdirektor Hans-Werner Schmidt am Freitag.

09.11.2016

Eine gediegene Ausstellung im Leipziger Bildermuseum zeigt Paul Klees "Sonderklasse": Über die Stellung Paul Klees im System der Klassischen Moderne muss nichts mehr gesagt werden.

10.01.2017

Stechvogel, um 1820: In einem rasanten, bodennahen Flug erjagt der Habicht seine Beute, weshalb er früher auch Pfeilfalk, Stößer oder Stechvogel genannt wurde.

26.02.2015