Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Bach-Porträt nach einjähriger Restaurierung wieder in Leipziger Museum zu sehen
Nachrichten Kultur Bach-Porträt nach einjähriger Restaurierung wieder in Leipziger Museum zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.06.2014
Peter Wollny (Direktor des Bach-Archivs) und Stephanie Tasch von der Kulturstiftung der Länder mit dem restaurierten Bach-Porträt in Leipzig. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Bei dem Porträt handelt es sich um eine Kopie des einzigen wissenschaftlich belegten Porträts des Barock-Komponisten.

Das Original aus dem Jahr 1746 stammt von dem Maler Elias Gottlob Haussmann (1695-1774). Das Bach-Archiv erwarb die Kopie im Jahr 2012 in den USA. Welcher Maler sie geschaffen hat, ist nicht bekannt und soll erforscht werden. Die Kopie zeigt zahlreiche Details und klar konturierte Gesichtszüge. Sie sind bei dem Original-Bild verloren gegangen. Es wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mehrfach übermalt und fehlerhaft restauriert.

Das Bach-Porträt von Elias Gottlob Haussmann. Quelle: dpa

Das Original befindet sich im Stadtgeschichtlichen Museum in Leipzig. Haussmann malte das gleiche Bild von Bach zweimal. Das andere Original sei in Privatbesitz und werde nicht öffentlich gezeigt, sagte eine Sprecherin des Bach-Archivs.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Diesmal: Jüdisches Leben in Leipzig.

17.06.2014

Fabio Luisi, langjähriger Chefdirigent des MDR-Sinfonieorchesters mit Sitz in Leipzig, ist ins Visier der Justiz geraten: Das Amtsgericht erließ gegen den 55-Jährigen, der in New York wohnt, einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung.

17.06.2014

Was sich lange andeutete, ist jetzt offiziell: Der Medienriese Bertelsmann beendet eine Ära und schließt bis Ende 2015 das gesamte deutschsprachige Buchclub-Geschäft.

17.06.2014
Anzeige