Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Besucherrekord: Mehr als 87.000 Weltmusikfans besuchten Festival in Rudolstadt
Nachrichten Kultur Besucherrekord: Mehr als 87.000 Weltmusikfans besuchten Festival in Rudolstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 05.07.2014
Die Verantsalter des Folk- und Weltmusikfestivals TFF Rudolstadt rechnen in diesem Jahr mit einem Besucherrektord. Quelle: dpa
Anzeige
Rudolstadt

Einer der Höhepunkte war die Verleihung des Weltmusikpreises Ruth an das Duo Alpenklezmer.

Ausgezeichnet wurde auch der Kabarettist und Sänger Rainald Grebe. Bei dem Konzert auf Schloss Heidecksburg sei der Andrang so groß gewesen, dass der Burghof vorübergehend geschlossen wurde. Länderschwerpunkt war in diesem Jahr Tansania. Wie in den Vorjahren wurden Instrumente und Tänze in den Mittelpunkt gerückt. Auch für Fußball-Fans wurde gesorgt: Das WM-Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich (1:0) wurde am Freitagabend auf eine Großbildleinwand übertragen. Das Festival, das sich offiziell TFF Rudolstadt nennt, erlebt seine 24. Auflage

Das Festival wird im kommenden Jahr sein 25. Jubiläum feiern. Dann steht Norwegen im Mittelpunkt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo ist er nur hin, der Traum von der Revolution? Wohlgemerkt: der Traum von ihr, von der Revolution selber will man ja gar nicht mehr sprechen. Am Donnerstag hatte im Werk 2 das Leipziger Tanztheater mit "Der Mann im Fahrstuhl" bejubelte Premiere.

04.07.2014

30 Premieren sind schon über die Bühne gegangen. Jetzt sind die Leipziger dran: Unter dem Titel „Wenn… Wenn? Wenn! Leipzig spielt auf Zeit“ öffnet das Schauspiel am Samstag die Türen für die Uraufführung des hauseigenen Theater-Clubs ü31. Sehnsucht ist das bestimmende Thema, zu dem 49 Laien authentische Geschichten entwickelt haben.

04.07.2014

Das Telefon steht kaum still bei der Konzertagentur Känguruh Production in Halle. Erst Leipzig, dann auch Berlin und Essen: Seit die US-Boygroup Backstreet Boys ihre Juli-Konzerte in Deutschland abgesagt haben, interessierte die Fans vor allem, wie sie das Geld für die Tickets zurückbekommen.

04.07.2014
Anzeige