Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Betrogener Betrüger: „Vorsicht vor Leuten“ in der ARD
Nachrichten Kultur Betrogener Betrüger: „Vorsicht vor Leuten“ in der ARD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 25.02.2015
„Vorsicht vor Leuten“ mit Charly Hübner. Quelle: Jens Büttner

Dabei variiert „Vorsicht vor Leuten“ nur die alte Geschichte vom betrogenen Betrüger, aber wie sie das macht, das hatte schon was. Da funkeln die Szenen böse, obwohl sie sich brav geben, da blitzen die Pointen ironisch, auch wenn sie aus der Ufa-Kiste kommen.

„Vorsicht vor Leuten“ besitzt jedenfalls eine Menge Hinterlist und doppelten Boden – und einen hinreißenden Charly Hübner. Der ist Sachbearbeiter im Bauamt einer Kleinstadt und ein spießiger Langweiler, als seine letzte Chance auftaucht: Er soll den Bau eines Mega-Parks durch einen jovialen, so quicken wie lautsprecherischen Investor betreuen. Der ist natürlich ein Betrüger, was Lorenz mitbekommt, während er, zwecks rascher Geldbeschaffung, mit dem inzwischen etwas Unleidlichen auf Mallorca mit Immobilien betrügt. Zunächst ahnungslos, wird Lorenz allmählich zum Bestimmer – und Mega-Park-Bauer. Das passierte ohne dicke Moralsoße, dafür mit reichlich Spaß.

Mi., 20.15, ARD.

Norbert Wehrstedt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ehemalige "Skala" in der Gottschedstraße 16 bleibt ein Haus mit kultureller Nutzung. Nach einer emotionalen Debatte folgte die Mehrheit der Leipziger Stadträte dem Antrag von Linksfraktion und Grünen.

25.02.2015

Die Wahrscheinlichkeit geht gegen Null. Aber wie das so ist mit der Stochastik - eigentlich ist sie immer eins zu eins: Entweder ein Ereignis tritt ein, oder es tritt nicht ein.

25.02.2015

Selfies sind Alltag im Netz. Wie die amerikanische Hit-Girl Kim Kardashian und Papst Franziskus kann jeder ein Selbstporträt mit seinem Handy machen und es in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram teilen.

25.02.2015