Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bosse gewinnt Raabs „Bundesvision Song Contest“ – Sachsens Beitrag wird Neunter

Bosse gewinnt Raabs „Bundesvision Song Contest“ – Sachsens Beitrag wird Neunter

Bosse hat für Niedersachsen den „Bundesvision Song Contest“ gewonnen. Der Braunschweiger begeisterte die Zuschauer in Mannheim und vor den Bildschirmen mit seinem Gute-Laune-Song „So oder so“.

Voriger Artikel
Zauberhaft: Horst Bormann ist gehörlos - und tritt seit 50 Jahren als Pantomime auf
Nächster Artikel
Leipziger Anwalt: Trickste Unicef bei Bilderverkauf?

Bosse hat gewonnen.

Quelle: Uwe Anspach

Mannheim. In Stefan Raabs Show lieferte er sich mit Johannes Oerding (Hamburg, „Nichts geht mehr“) am Donnerstag ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende trennten die beiden nur acht Punkte. „So spannend war der Bundesvision Song Contest noch nie“, sagte Raab. Bosse hatte zuvor angekündigt, bei einem Sieg für Niedersachsen komme die Show 2014 in sein Heimatstadion nach Braunschweig.

Den dritten Platz schaffte MC Fitti für Berlin („Fitti mit’m Bart“), gefolgt von Keule („Ja genau!“). Die Brandenburger waren ein schräger Hingucker: Sie traten als Braut und Bräutigam auf - inklusive Männerkuss am Ende. „Das hab’ ich noch nie gesehen im deutschen Fernsehen“, kommentierte Raab. Die männliche Braut hatte sich unter dem engen Kleid mit Frischhaltefolie schlank gewickelt. Die für Sachsen an den Start gegangenen Toten Crackhuren im Kofferraum aus Berlin wurden am Ende Neunte.

Zum neunten Mal traten Acts aus allen 16 Bundesländern gegeneinander an. Bosse wagte wie in seinem aktuellen Musikvideo zu „So oder so“ auch in Mannheim einige Tanzschritte. Co-Moderatorin Sandra Rieß sagte dazu: „Es war sehr liebenswert, wie er getanzt hat.“ Vergangenes Jahr hatten Xavier Naidoo und der Rapper Kool Savas mit dem Projekt Xavas gesiegt.

Die Besonderheit des Song Contests: Alle Acts singen mindestens die Hälfte ihres Titels auf Deutsch - oder zumindest auf plattdeutsch wie Bremens Vertreter De Fofftig Penns mit „Löppt“. Für Raab waren die Sänger im gelben Regenmantel „der Beweis dafür, dass sich Mundart und Coolness nicht ausschließen“. Sie holten Platz 7.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr