Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Casting um den WG-Platz: Schüler- und Studenten-Kabarett mit Premiere

Casting um den WG-Platz: Schüler- und Studenten-Kabarett mit Premiere

In "So sehen Sieger aus" inszenieren Schüler und Studenten eine absurde Castingshow zum Thema Gentrifizierung. Premiere ist am Montag im Leibniz-Gymnasium. Es gibt Castingshows für Sänger, Bands, Models und Studenten-WGs.

Jens-Uwe Jopp (ganz links) mit seinen Schützlingen bei einer Probe in der Friedrich-Schiller-Schule in Gohlis.

Quelle: André Kempner

s. Wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange, bis sich der Auszug aus der bald luxussanierten Wohnung durch ebenfalls perfekte Selbstdarstellung verhindern lässt. In der Show "So sehen Sieger aus" ist das schon absurde Realität. Bewohner einer aufgekauften Straße konkurrieren in einem Fernsehstudio um das Mitleid der Zuschauer. Der Sieger darf ein Jahr lang mietfrei wohnen, der Rest muss aus seiner Wohnung ausziehen.

Die Gruppe Essenz bringt das Publikum ihres Kabarettstücks in die bizarre Lage, über das Schicksal fiktiver Mieter entscheiden zu müssen. Wo werden sie landen, wenn der Daumen nach unten geht? Klar ist das alles nur ein Spiel. Aber angesichts von Wohnungssuchenden, die in Großstädten wie Hamburg und München mit der Bewerbungsmappe beim Besichtigungstermin aufkreuzen, wirkt es wie ein Ausschnitt aus der Realität. Wer schon eine Wohnung hat, muss sich laut deutschem Gesetz bis zu 20 Prozent Mietsteigerung innerhalb von drei Jahren gefallen lassen - oder eben ausziehen.

Bei den Vorbereitungen für ihr Stück haben Jens-Uwe Jopp und seine zwölf Mitstreiter festgestellt, wie schwierig es ist, in Leipzig einen mietfreien Proberaum zu finden. Bei den Cammerspielen in Connewitz klappte es. Allerdings nur, weil die Gruppe dort an einem Abend auftritt und die Cammerspiele dafür Eintrittsgeld verlangen. "Wir selbst nehmen grundsätzlich keinen Eintritt", sagt einer der Nachwuchs-Kabarettisten. Die Gruppe muss auch nicht von ihren Aktionen leben. Den Schülern, Studenten und Lehrern geht es um die Förderung von Gemeinsinn mittels Improvisationstheater, Lesungen, Kabarett und soziokulturellem Engagement. Erst im Herbst sammelten sie Bücher für das neu entstehende Leipziger Asylbewerberheim, wo sie eine Bibliothek einrichten wollen.

Bei den sonntäglichen Treffen im Café Waldi kam die Idee zu "So sehen Sieger" aus. Auch für Jopp, ehemals Bühnenpartner der Leipziger Kabarettgröße Meigl Hoffmann, war deren Umsetzung eine Herausforderung. Es ist das bisher größte Projekt der Gruppe um den Deutsch- und Geschichtslehrer. "Sie sind unpünktlich und unprofessionell. Aber sie gehen mit Leidenschaft an die Sache ran, und das gefällt mir", sagt er über seine Schützlinge. Bei der Probe im Friedrich-Schiller-Gymnasium sind noch nicht alle völlig textsicher. Aber während der Improvisationspassagen gerät die Gruppe schnell in Spielfluss.

"So sehen Sieger aus" ist eine Mischung aus festgelegtem Text und freiem Spiel. Die Showmoderatoren schicken die Mieter in fiktive Bewerbungssituationen - als Vorbereitung auf die Konfrontation mit dem Fernsehzuschauer. Um welchen Job sie dabei kämpfen, bestimmt das Publikum. Bei der Probe ist es eine Stelle als Klofrau. Wer weiß, vielleicht ist auch beim Bewerbungsgespräch für einen Minijob bald die Kamera mit dabei. Und dann darf ganz Deutschland zuschauen. Verena Lutter

i"So sehen Sieger aus", Premiere am Montag um 19 Uhr im Leibniz-Gymnasium (Nordplatz 13), weitere Aufführung am 25. März um 19 Uhr in der Thomasschule (Hillerstraße 7), Eintritt frei, www.essenzleipzig.tumblr.com. Die Spieler suchen dringend einen günstig zu mietenden Proberaum, Kontakt unter essenz@ymail.com.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.03.2013

Verena Lutter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr