Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chris Rea begeistert bei Tournee-Auftakt in der Arena Leipzig

Chris Rea begeistert bei Tournee-Auftakt in der Arena Leipzig

Beim Auftakt-Konzert seiner Deutschland-Tour hat Chris Rea am Montagabend das Leipziger Publikum mitgerissen. Nachdem er 2006 auf einer offiziellen Abschiedstournee in Deutschland gespielt hatte, steht der 58-jährige Brite nun mit seiner „Still so far to go“-Tour auf der Bühne.

Voriger Artikel
Richard von Weizsäcker liest und diskutiert in Leipzig
Nächster Artikel
Komponist Zimmer: In Deutschland hätte ich es nie geschafft

Chris Rea begeistert bei Tournee-Auftakt in der Arena Leipzig.

Quelle: dpa

Leipzig. In der Leipziger Arena gelang ihm eine mitreißende Best-of-Mischung, auch mit bewährten Klassikern. Mit 3300 Zuschauern war das komplett bestuhlte Konzert in der Arena fast bis auf den letzten Platz ausverkauft.

phpbfbf4fef2a201001252339.jpg

Beim Auftakt-Konzert seiner Deutschland-Tour hat Chris Rea das Leipziger Publikum am Montagabend mitgerissen. In der Leipziger Arena gelang ihm eine Best-of-Mischung, auch mit bewährten Klassikern wie „Josephine“ oder „Road to hell“. Das fast bis auf den letzten Platz ausverkaufte Konzert war Teil der aktuellen „Still so far to go“-Tour des 58-jährigen Briten.

Zur Bildergalerie

Die - je nach Lichteinfall - mal mit blauen, mal mit roten Gitarren behangene Bühne passte vor allem zu seinen neueren Liedern, die der britische Singer-Songwriter nach seiner Krebserkrankung im Jahr 2000 geschrieben hatte. Da gibt es keinen Platz für Schnickschnack. Die zumeist erdig-bluesigen Songs offenbaren das Seelenleben des britischen Superstars, der 2006 zwar seinen Abschied verkündete, dann aber doch nicht von der großen Liebe zur Musik loskam.

Es waren aber vor allem die großen Hits, die das Publikum zum Jubeln brachten - die Liebeserklärungen an die Töchter "Josephine" und "Julia" ebenso wie das zunächst bluesig anrollende, später höllisch rockende "Road to Hell". Und als Chris Rea im Zugabenblock "Let's dance" forderte, kamen die Fans dieser Aufforderung nur allzu gerne nach.

dpa/ar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

„Wer regiert die Welt?“: 23. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung. Erfahren Sie mehr! mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Wer kommt 2018 in die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse? Alle Gäste finden Sie hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr