Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Christoph Schlingensiefs letztes Stück in Dresden zu sehen

Christoph Schlingensiefs letztes Stück in Dresden zu sehen

Das Festival „Politik im Freien Theater" bringt von Donnerstag an das Thema „Fremd" auf die Bühne. Bis zum 6. November sind unter diesem Motto 16 freie Theaterproduktionen aus Deutschland und Europa an verschiedenen Spielstätten in Dresden zu sehen - auch an außergewöhnlichen Orten wie am Hauptbahnhof oder am Flughafen.

Voriger Artikel
Kleine Rettungen: Mit „Die Maske“ erscheinen neue Erzählungen von Siegfried Lenz
Nächster Artikel
Leipzig und Bayreuth kooperieren beim Wagner-Jubiläum 2013 - Frank Castorf springt ein
Quelle: Gerhard Ludwig

Dresden. „Ziel ist, dass die Besucher nach dem Festival das Fremde als Bereicherung empfinden", sagte Festivalleiterin Milena Mushak am Mittwoch in Dresden.

Unter anderem steht auch die Aufführung des Theaterstückes „Via Intolleranza II" des im vergangenen Jahr gestorbenen Christoph Schlingensief am Dienstag und Mittwoch auf dem Programm. Schlingensiefs letztes Stück entstand als bunte, aber auch bissig-scharfe Collage aus Luigi Nonos Avantgarde-Oper „Intolleranza". In der Inszenierung überlagern sich Texte und Filmbilder von der Entstehung des Schlingensief'schen Operndorfprojektes in Burkina Faso. 

Es gehe nicht nur um das Thema Ausländer und Migration beim Festival, sondern um generelle Aspekte des „Andersartigen", ergänzte der Mitorganisator und Leiter des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau, Dieter Jaenicke. Zur Eröffnung wird das spanische Stück „Versus" von Rodrigo Garcia gezeigt.

Zudem gibt es ein mit Diskussionsrunden, Shows, politischen Stadtrundgängen sowie Kunst- und Ausstellungsprojekten. Zu sehen ist etwa ein ausgebranntes Autowrack, das während der Revolution in Tunesien angezündet und von Künstlern umgestaltet wurde.

Die Bühnenschau ist das größte Festival für politisches Theater im deutschsprachigen Raum. Das Festival wurde 1988 zum ersten Mal von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgerichtet und findet seither alle drei Jahre an unterschiedlichen Orten in Deutschland statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr