Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur DOK Leipzig zeigt über 300 Streifen – „Betrug“ als Eröffnungsfilm
Nachrichten Kultur DOK Leipzig zeigt über 300 Streifen – „Betrug“ als Eröffnungsfilm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 20.03.2018
DOK Leipzig zeigt über 300 Streifen – „Betrug“ als Eröffnungsfilm Quelle: DOK Leipzig 2017 | David Spaeth
Anzeige
Leipzig

Die 60. Ausgabe von DOK Leipzig findet vom 30. Oktober bis zum 5. November 2017 statt. Ungefähr 300 Filme werden bei dem internationalen Festival für Dokumentar- und Animationsfilm gezeigt, so die Veranstalter. Die offizielle Auswahl wird erst am 10. Oktober veröffentlicht.

Eröffnet die Festivalwoche mit der Weltpremiere des Münchner Kindergarten-Krimis „Betrug“ von David Spaeth. „Wir haben uns mit ‚Betrug‘ für einen Eröffnungsfilm entschieden, der in seiner Machart überraschend ist“, erklärt Festivaldirektorin Leena Pasanen. „Es ist ein unkonventioneller Krimi, der vom Sofa aus erzählt wird und zunehmend seine Raffinesse entfaltet. Die Geschichte entblättert sich erst nach und nach.“

Am 30. Oktober um 19 Uhr wird das Filmfestival im CineStar Kinosaal 8 eröffnet. Parallel wird die Eröffnungsveranstaltung im Kinosaal CineStar 6 übertragen. Kostenfrei kann die Weltpremiere in der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofs um 19.30 Uhr verfolgt werden.

dei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Literatur-Nobelpreis - Wer wird Dylans Nachfolger?

Die Verleihung des Literatur-Nobelpreises wird in jedem Jahr mit Spannung erwartet. Nicht nur Buchmacher, auch Buchleser fiebern gebannt der Bekanntgabe des Preisträgers entgegen. Ob Klassiker, Außenseiter, oder politische Symbolträger: meist wusste die Jury zu überraschen.

04.10.2017
Kultur Begründer der Neuen Leipziger Schule - Maler Arno Rink wurde am Mittwoch in Leipzig beigesetzt

Der Anfang September verstorbene Maler und Zeichner Arno Rink ist am Mittwochnachmittag in Leipzig bestattet worden.

04.10.2017

Seit Jahrzehnten gehört die Distillery zum Leipziger Nachtleben. Nun wird der Name des Techno-Clubs auch auf einer Straßenbahn verewigt.

04.10.2017
Anzeige