Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Darkflower im Dunkeln: Schwarze Leipziger Szene-Disco sieht ungewisser Zukunft entgegen

Darkflower im Dunkeln: Schwarze Leipziger Szene-Disco sieht ungewisser Zukunft entgegen

Stabile Besucherzahlen, neue Technik und ausverkaufte Live-Events auf der einen, Probleme mit Vermieter und der Gema auf der anderen Seite. 2012 war das bisher erfolgreichste Jahr für das Darkflower.

Leipzig. Doch die langfristige Zukunft der Szene-Disco in der Hainstraße ist ungewiss.

„Für uns hätte das Jahr gar nicht besser laufen können", resümiert Darkflower-Betreiber Marko Meyer. „Die Besucherzahlen waren gut und blieben das Jahr über stabil, damit können wir ordentlich für die Zukunft planen." Mit den Einnahmen soll unter anderem die neue Lichtanlage in den Kellern weiter ausgebaut werden.

Auch für dieses Jahr sind die ersten namenhaften Gast-DJs schon gebucht, an zwei Abenden soll der Eintritt bis Mitternacht frei sein. „Ein kleines Dankeschön an unsere Gäste", so Meyer. Am DJ-Pult werden dann mit Camouflage-Sänger Marcus Meyn und Welle:Erdball-Frontmann Honey zwei bekannte Szenegrößen stehen.

Die 2012 erstmals veranstalteten Darkflower-Live-Nights im Werk 2 wertet Meyer ebenfalls als Erfolg. Zusammen mit Musikmanager Steven Dornbusch (Blutengel, Staubkind) hatte der Disco-Betreiber die Live-Events ins Leben gerufen. „Damit können wir jetzt auch mit den großen Szene-Discos wie dem K17 in Berlin oder dem Matrix in Bochum konkurrieren, in denen regelmäßig Konzerte stattfinden", freut sich Meyer. Zumal die Konzertabende gut angenommen wurden. Zwei der drei Veranstaltungen waren mit rund 500 Konzertgängern ausverkauft. Mindestes zwei Live-Nights werden in diesem Jahr im Werk 2 stattfinden. Eine dritte ist in Planung. „Die soll dann aber von den bisher elektronischen Gefilden abweichen und sich der Rockmusik widmen."

Doch auch die positive Bilanz hat für Meyer einen leicht herben Beigeschmack. Vor allem wegen Streitigkeiten mit dem Vermieter des denkmalgeschützten Hauses in der Hainstraße, in dem die Szene-Disco seit sieben Jahren beheimatet ist. „Wir wollten unseren Mietvertrag bis 2023 verlängern, aber der Vermieter lässt derzeit nicht mit sich reden. Wahrscheinlich, weil das Haus verkauft werden soll", erklärt Meyer. Im Frühjahr machten sogar Gerüchte die Runde, dass das Ende der Szene-Disco unmittelbar bevorstehe. „Status quo ist, dass der Betrieb des Darkflower bis 2018 gesichert ist. So lange gilt unser derzeitiger Mietvertrag." Der Disco-Betreiber sieht der Zukunft trotzdem gelassen entgegen: „Es wäre nicht der erste Vermieter-Wechsel, den wir mitmachen. Wir werden dann einfach mit dem neuen Mieter verhandeln."

Neben neuen Partyreihen wie der bereits angelaufenen „Nueva Dureza Alemana"-Party soll es in diesem Jahr aber auch musikalisch zurück zu den Wurzeln der schwarzen Szene gehen gehen. „Wir versuchen zumindest auf dem zweiten Floor wieder stärker auf die Gothic-Schiene zu gehen", plant Meyer. „Damit wollen wir wieder ein älteres Publikum ansprechen, das uns derzeit vielleicht fern bleibt."

Die „Dankeschön"-Partys mit freiem Eintritt bis Mitternacht finden im Darkflower (Hainstraße 12-14) am Samstag (Marcus Meyn, Camouflage) und am 16. Februar (Honey, Welle:Erdball) statt, Einlass jeweils ab 21 Uhr; www.darkflower.de

Florian Theis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr