Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
David Garrett geigt vor dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal für die Masse

David Garrett geigt vor dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal für die Masse

Er ist populär - und weiß es. Er spielt Chopin und Coldplay, Beethoven und Bon Jovi. David Garrett ist der Rockstar unter den Klassikern. Ein Geigenrebell, der seine Zuhörerschaft unversöhnlich spaltet.

Voriger Artikel
Centraltheater: Wer nicht verstehen kann, wird fühlen
Nächster Artikel
Depeche-Mode-Konzert in Leipzig: Fans sollten Bus und Bahn nutzen – LVB stocken auf

Crossover-Show am Völkerschlachtdenkmal: David Garrett (l.) und Franck von der Heijden am Freitag vor 8000 Zuschauern.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Kritiker rümpfen gehörig die Nase über allzu modern arrangierte Sinfonien, Anhänger vergolden sein virtuoses Fingerspiel. Ausverkaufte Arenen, Doppelplatin-Alben, Echos - der Liebe der Masse kann sich Garrett sicher sein. Auch in Leipzig.

Der Countdown läuft: Fünf Minuten wird er dauern. Auf den bühnenflankierenden Leinwänden ticken die Sekunden. Eine Kamera begleitet den 32-Jährigen auf seinen letzten Schritten hinauf aufs Podest, hinein in die Menschenmenge. Er will sie rocken ("We Will Rock You"). Er wird sein Versprechen halten. Ein durchgestyltes Schauspiel, das der gebürtige Aachener vor rund 8000 enthusiastisch applaudierenden Sympathisanten am Völkerschlachtdenkmal genüsslich zelebriert. Auf den Wiesen vor den Toren lauschen am Freitagabend gleichfalls genauso viele seinen Klängen.

Musik verbindet, so die Botschaft, die er während seiner aktuellen "Music"-Tour an Tausende vermitteln will. Seine musikalische Reise streift Kontinente. Landestypische Melodien ("Por una cabeza") werden für sein Spiel mit der Geige adaptiert.

Zugegeben: Nichts für Klassik-Snobs. Wenn Garrett über die Saiten bürstet, so dass die Funken sprühen, ist es vor allem eines: Entertainment. Feurige Pyro-Technik und das Deutsche Fernsehballett inklusive. Beinahe wirkt es da manches Mal, als sei die Dosis sensibel überschritten. Seinen Konzerten würde weit weniger Show genügen.

Er könnte auf all die Verzierungen verzichten. Garrett präsentiert auch an diesem Abend sein ausgezeichnetes Gespür für das Instrument - stets begleitet von Perfektion. Seine Arrangements wechseln zwischen schnellen und langsamen Stücken. Sein Spiel, videoübertragen auf die Leinwände neben seinem Orchester, zeigt seine vollkommene Virtuosität. Zu sehen ist auch die virtuelle Marionettenkomposition zu Matallicas "Master of Puppets". In Verzückung gar gerät das Publikum nicht zuletzt bei Coldplays "Viva la Vida" sowie "Thunderstruck" von AC/DC.

In hektischen Stößen rast der Bogen über die Saiten der nussbraunen Violine. Hochkonzentriert schließt er dabei immer wieder die Augen, um sich gänzlich der Musik hinzugeben. "Es geht um die Musik. Jeder, der zu meinem Konzert kommt, weiß, selbst wenn es einen Effekt bei Crossover-Shows gibt, ist der immer der Musik untergeordnet", so Garrett einst in einem Interview.

Sein Einmarsch nach der Pause im goldenen Boxmantel, unterlegt von "Eye of the Tiger" der Survivors, erfährt abermals frenetischen Beifall. Garrett kommt an - als Musiker und Mensch. Anekdoten aus seinem Tour-und Liebesleben gewähren zaghafte Einblicke in das Innere jenes geigespielenden Superstars - wenngleich auch sie nur Teil der Inszenierung sind.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.06.2013

Juliane Lange

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr