Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Der Bösewicht aus „Goldeneye“ ist tot: Schauspieler Gottfried John stirbt mit 72 Jahren
Nachrichten Kultur Der Bösewicht aus „Goldeneye“ ist tot: Schauspieler Gottfried John stirbt mit 72 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 02.09.2014
Der Schauspieler Gottfried John ist tot. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Der Schauspieler erlag demnach einem Krebsleiden. Der gebürtige Berliner John („James Bond 007 - Goldeneye“, „Berlin Alexanderplatz“) lebte lange in Utting am Ammersee. Prägend für ihn war die Zusammenarbeit mit Regisseur Rainer Werner Fassbinder, der ihn 1972 für den ARD-Fünfteiler „Acht Stunden sind kein Tag“ als Hauptdarsteller engagierte.

Lange blieb der Schauspieler mit dem markanten Gesicht Fassbinder und dem Neuen Deutschen Film treu, spielte etwa auch in „Die Ehe der Maria Braun“ oder in „Lili Marleen“ mit. Gottfried John kam 1942 als uneheliches Kind in Berlin zur Welt. Mit 15 Jahren floh er aus einem Erziehungsheim nach Paris. Später scheiterte er zwar an der Aufnahmeprüfung für die Schauspielschule in Berlin, nahm aber privat Schauspielunterricht und gab noch während seiner Ausbildung sein Theaterdebüt am Berliner Schiller-Theater. Besonders gerne arbeitete er mit dem Regisseur Hans Neuenfels zusammen, etwa in Peter Handkes „Publikumsbeschimpfung“.

Einer seiner größten internationalen Erfolge war 1995 die Rolle als Bösewicht im 17. James-Bond-Film „Goldeneye“ als Gegenspieler von Pierce Brosnan als Agent 007. WDR-Intendant Tom Buhrow würdigte John am Dienstag: „Unvergessen bleibt seine wunderbare Darstellung in Fassbinders „Berlin Alexanderplatz“. Wir werden Gottfried John in Erinnerung behalten als einen großen Charakterdarsteller - und als einen ebenso bescheidenen wie warmherzigen Menschen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Thomanerchor geht im kommenden Jahr erstmals auf große Chinareise. Die geplanten zehn Konzerte seien einer der Höhepunkte der Saison 2014/15, sagte Stefan Altner, der Geschäftsführer des Knabenchors, am Dienstag.

02.09.2014

Er zeigt meistens ein freundliches Lächeln und bindet sich gern auch mal einen Schal dekorativ um den Hals. Seine Eröffnungsreden zum alljährlichen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm sind nicht von der Stange, verraten Individualität.

02.09.2014

Es kommt schon auf die Größe an. Beim Bürostuhl zum Beispiel. Der neue von Kurt Bäriswil ist aus Leder, perforiert, schwarz mit Twinmechanik, Komforttiefenfederung und integrierter Lordosenstütze.

31.08.2014
Anzeige