Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur „Die Gewählten“: Doku begleitet Leipziger Bundestagsabgeordnete
Nachrichten Kultur „Die Gewählten“: Doku begleitet Leipziger Bundestagsabgeordnete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 03.11.2015
Die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe wurde für den Dokumentarfilm „Die Gewählten“ begleitet. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Was können Bundestagsabgeordnete tatsächlich bewegen? Wie verändert das Mandat junge Politiker beruflich und privat? Diesen Fragen geht ein Dokumentarfilm nach, der unter anderem die Arbeit der Leipziger SPD-Abgeordneten Daniela Kolbe zeigt – und der jetzt in die Kinos kommt. Für „Die Gewählten“ hat Regisseurin Nancy Brandt fünf Nachwuchspolitiker zwischen 2009 und 2013 begleitet.

Die Leipzigerin Kolbe ist überzeugt, dass der Film den Zuschauern einen guten Einblick in den Alltag und die Arbeit von Politikern biete. „Es wird unter anderem gezeigt, wie in der Politik Kompromisse gefunden werden“, berichtet die Physikerin, die seit sechs Jahren im Bundestag sitzt. Der Film trage dazu bei, Politiker „in einem realistischeren Licht zu sehen“.

Das Dokumentarwerk beobachtet neben der SPD-Abgeordneten vier weitere Volksvertreter, die ebenfalls 2009 erstmals in das Parlament in Berlin eingezogen sind. Sie kommen aus verschiedenen Regionen der Bundesrepublik und gehören CDU, FDP, Grünen und Linken an.

„Die Gewählten“ läuft am 5. November in den Kinos an. Bisher sind Aufführungen des 102 Minuten langen Films allerdings nur in wenigen Städten geplant, insbesondere in Berlin. In Mitteldeutschland wird die Dokumentation zunächst in Halle gezeigt: am 12. November, um 19.30 Uhr, in der Martin-Luther-Universität.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Thomaner suchen einen neuen Kantor: Ab Montag stellt sich der erste von vier Kandidaten für das ehrwürdige Amt mit einer Probenwoche in Leipzig vor. Die Öffentlichkeit kann sich bei der Motette ihr eigenes Bild machen.

03.11.2015

Sein Schwerpunkt liegt auf der Musical-Regie. Aber Gil Mehmert, 50, der in Köln Musik studierte und in München Regie bei August Everding, nimmt sich immer wieder einmal der Oper an. Am 14. November feiert in Leipzig seine Sicht auf Mozarts „Figaro“ Premiere, die Oper aller Opern.

06.11.2015

Zum sechsten Mal haben sich Kontrabassist Robert Lucaciu und Schlagzeuger Philipp Scholz am Montagabend in der „Reihe 2“ des Jazzclub Leipzig zwei weitere Musiker auf die Nato-Bühne geholt. Diesmal waren es Sänger Tobias Christl und Gitarrist Kalle Kalima, die beide in Berlin leben.

03.11.2015
Anzeige