Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dieter Nuhr in der Leipziger Arena: "Die Welt ist ein Lebenshort, kein Sterbehospiz"

Dieter Nuhr in der Leipziger Arena: "Die Welt ist ein Lebenshort, kein Sterbehospiz"

Enttäuschung lässt sich nur vermeiden bei niedriger Erwartung. Sagt Dieter Nuhr. Am Freitagabend stellte der Kabarettist und Comedian in der Arena mit "Nuhr ein Traum" sein aktuelles Programm vor.

Leipzig. Eins, das sich tugendhaft aufs Wesentliche beschränkt: Text und dessen Darbietung.

Nun ist ja eine derartig asketische Bespaßung ohne jeglichen Bühnenshow-Budenzauber in einer riesigen Event-Halle wie der Arena immer eine riskante Sache. Auch dann, wenn sie wie in Leipzig - zumindest gemessen an der Platzkapazität - einen eher intimen Rahmen bildet. Auch dann, wenn der Entertainer ein Vollprofi ist, der weiß, worauf er sich einlässt.

Mit einem iPad unterm Arm betritt Nuhr die Bühne und verkündet, er probiere seine Programme immer zwei bis drei Jahre aus und lege sie dann weg. Darüber mag man lachen - doch schnell stellt sich heraus, dass dieser Spruch eine als Witz verklausulierte Flucht nach vorn ist. Denn tatsächlich platziert Nuhr das iPad flugs auf einen dafür vorgesehenen Ständer, um sich für den Rest des Abends immer wieder darauf schielend am Text zu orientieren. Ja, so sieht es halt aus, wenn jemand sein Programm ausprobiert. Das man eigentlich auch gleich als Lesung hätte abhalten können.

Nuhr, der Mann, der uns die Leviten, im wahrsten Sinne: liest. Der über die ewige deutsche Mentalität des Meckerns meckert, mit einem Programm, das somit im Ansatz etwas Interessantes versucht: eine Kritik an der Kritik nämlich. Eine Widerlegung des ewigen Pessimismus, in dem sich eine Wohlstandsgesellschaft geradezu lustvoll masochistisch suhlt. Ein Programm wider jene nörgelnde Negativität, die sich für Aufklärung hält, aber nur Ignoranz ist.

Soziologie, Ökonomie, Ökologie - alles streift Nuhr in Gedankensprüngen eines boshaften Optimismus: Waldsterben? Blödsinn! Weltweit nehmen die Wälder wieder zu. Und warum? Wegen des CO2-Ausstoßes, der das Grün sogar in Wüstengegenden wuchern lässt. "Die Welt wird besser, nur die Zufriedenheit nicht!" oder: "Die Welt ist ein Lebenshort und kein Sterbehospiz!" schmettert Nuhr von der Kanzel.

Ach, nein: Genau das, Schmettern nämlich, ein satirisches Abkanzeln also, macht er ja eben nicht. Nuhr schlurft lieber durchs Programm. Dabei wäre allein dramaturgisch schon ein opulenteres Pult zum dran klammern und herab predigen weit passender als diese angestrengt suggerierte Lässigkeit, mit der er über die Bühne schlendert, um dann doch nur wieder am Bildschirm zu kleben.

Hinzu kommt, dass auch inhaltlich der gute Ansatz, nicht zuletzt ja auch der, kabarettistisch Kabarettkritik zu betreiben, zunehmend zum Dümpeln im abgestanden Comedy-Flachwasser gerät. Und spätestens, wenn man in diesem bei der inhaltlichen Wiedergabe einer Pornohandlung landet, wird endgültig klar, was sich dieses Programm verschenkt. Man könnte fast enttäuscht sein. Zum Glück aber, weiß man ja, wie man das vermeidet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2013

Steffen Georgi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr