Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drehbuch-Coach mit Oscar-Nominierung: Wolfgang Pfeiffer startet Seminar in Leipzig

Drehbuch-Coach mit Oscar-Nominierung: Wolfgang Pfeiffer startet Seminar in Leipzig

Die Kulturstadt Leipzig bekommt eine neue Facette: Zum ersten Mal hält der Berliner Autor, Produzent und Regisseur Wolfgang Otto Pfeiffer ab Freitag in Leipzig ein Seminar zum Thema Drehbuchschreiben in Leipzig.

Leipzig. Mit zwei Oscar-Nominierungen gehört der 61-Jährige zu den Schwergewichten der Branche.

Wie erzählt man eine gute Geschichte? Warum spricht uns ein Film an – oder lässt uns völlig kalt? Solchen Fragen nachzugehen ist wohl das Lebenswerk des passionierten Filmemachers, der seine Schüler lieber zum Zaubern statt zum Werkeln motivieren will. Denn ein guter Film braucht vor allem eins: ein gutes Buch.

Die freischaffende Leipziger Filmwissenschaftlerin Grit Horn hat Pfeiffer in Berlin erlebt und war restlos überzeugt: Das braucht Leipzig auch. Fortan setzte sie alle Räder in Bewegung, fand das gemütliche Cineding an der Karl-Heine-Straße als Veranstaltungsort. Bei der Workshop-Premiere vom 14. bis 16. November bleibt die Leinwand natürlich dunkel. Dafür dürften Geistesblitze sprühen, wenn es um die Erzählmuster von Filmen geht.

An über 60 Produktionen hat Pfeiffer mitgewirkt, und die Liste der Auszeichnungen ist beeindruckend: Kinder der Natur (Oscar-Nominierung, "Bester fremdsprachiger Film"), Stilles Land (Hessischer Filmpreis, "Bester deutscher Spielfilm"; Regie: Andreas Dresen), Warheads (Nominierung zum europäischen Filmpreis Felix) oder "Joe Polowsky - ein amerikanischer Träumer" (Friedensfilmpreis Berlinale und Goldene Taube beim Dok-Festival Leipzig 1986) gehören dazu.

Auf Kriegsfuß mit dem deutschen Film

Dass er mit dem deutschen Film auf Kriegsfuß steht, daraus macht der charismatische Filmphilosoph keinen Hehl. Jüngstes Beispiel: „Who am I – kein System ist sicher“. Die Hacker-Story mit Tom Schilling und Elyas M'Barek in den Hauptrollen fand in Pfeiffers Augen keine Gnade. „Der Film verfehlt es auf die vom deutschen Film hinlänglich bekannte Weise, sein Publikum zu führen und er bleibt ohne jede inhaltliche Substanz. Er ist gemessen an internationalen Erzählstandards belanglos“, heißt es in Pfeiffers Blog, in dem er Mosaiksteine seiner „Berlinischen Poetologie“ veröffentlicht. Ein Buch mit den Grundzügen der Erzähllehre des Drehbuch-Coaches ist ebenfalls in Vorbereitung.

Was auf der Leinwand erscheint, soll etwas bedeuten, sonst bedeutet es dem Zuschauer nichts. Der Anspruch prägt die Pfeiffer-Seminare, die gleichzeitig bei den Teilnehmern viel mehr auf kreative Energie statt auf Köpfchen setzen (obwohl Letzteres nicht schaden kann). Deshalb spricht er in seiner Leipziger Drehbuch-Einführung Profis genauso an wie Anfänger an.

Auf eines müssen sich die Teilnehmer gefasst machen: Wer sich auf Pfeiffers Erzählweise einlässt, wird Filme wohl nie mehr so unschuldig sehen können, wie zuvor. Zaubern müssen sie allerdings selbst.

Einführungsseminar Drehbuch, Grundzüge der poetischen Erzählweise, 14.-16. November, Freitag 16-20 Uhr, Samstag und Sonntag 10-17 Uhr. Mehr Infos zu der kostenpflichtigen Veranstaltung und weiteren, geplanten Workshops in Leipzig: grit.horn@gmx.de. Auf Anfrage Einzel- oder Gruppencoaching am 17. November.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

„Wer regiert die Welt?“: 23. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung. Erfahren Sie mehr! mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Wer kommt 2018 in die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse? Alle Gäste finden Sie hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr