Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dresdner Classic Open Air startet am Donnerstag mit Till Brönner vor der Frauenkirche

Dresdner Classic Open Air startet am Donnerstag mit Till Brönner vor der Frauenkirche

Vor der Kulisse der Dresdner Frauenkirche beginnt am Donnerstag mit dem Konzert von Jazztrompeter Till Brönner das diesjährige „Classic Open Air". An den beiden folgenden Tagen wollen Sopranistin Barbara Krieger und der argentinische Tenor José Cura sowie Tom Gaebel und seine Bigband Musikliebhaber in der Dresdner Altstadt begeistern.

Dresden. Für die drei Konzerte stehen jeweils 2000 Sitzplätze für zahlende Gäste sowie 10.000 kostenlose Stehplätze rund um die Bühne zur Verfügung. Einen Plastikzaun, der die Sicht auf die Künstler versperrt, wird es nicht geben. „Wir wollen den Menschen, die gern klassische Musik hören wollen, sich aber keine Karten leisten können oder wollen, nicht den Zugang versperren", erklärte Initiatorin Barbara Krieger am Dienstag. Dass Dresden heute über eine so hochkarätige Freiluftveranstaltung für klassische Musik verfüge, sei eigentlich ihrer Gesangslehrerin zu verdanken. „Für den Unterricht kam ich einmal die Woche nach Dresden und musste immer über den Neumarkt", erinnerte sie sich. „Für mich war es der perfekte Ort für ein solche Veranstaltung, auch wenn rund um den Platz noch kräftig gebaut wurde." Denn anders als auf dem Theaterplatz vor der Semperoper stören hier weder Straßenbahnen noch vorbeifahrende Autos den Kunstgenuss. Anknüpfend an das renommierte Classic Open Air auf dem Berliner Gendarmenmarkt wurde die Dresdner Konzertreihe 2007 aus der Taufe gehoben und findet jetzt zum vierten Mal statt. Die Eintrittsgelder kommen auch in diesem Jahr wieder karitativen Zwecken zugute. „Den Großteil der Summe spenden wir der José Carreras Leukämie-Stiftung," so Krieger. Konkret gehe das Geld an die Dresdner Universitätsklinik, die es in Forschungsprojekte investieren wird. Ein kleinerer Betrag wird dem Heinrich-Schütz-Konservatorium zur Verfügung gestellt, das sozial schwache und benachteiligte Kinder fördern möchte. Durch die Hilfe der namhaften Sponsoren sei es außerdem möglich, 70 Senioren der Volkssolidarität den Besuch der Konzerte zu ermöglichen. Ganz besonders würden sich die Rentner auf den Freitagabend freuen. Sopranistin Barbara Krieger und der argentinische Tenor José Cura werden ihr Konzert mit Arien aus verschiedenen Puccini und Verdi-Opern beginnen und dann moderne Klassik von Gershwin und Bernstein präsentieren. Außerdem stehen zwei lateinamerikanische Lieder und das „Yesterday" der Beatles auf dem Programm. Begleitet werden die beiden Sänger von den Berliner Symphonikern und Mitgliedern der Philharmonischen Chöre Dresden. Till Brönner ist nach seiner Premiere im vergangenen Jahr erneut dabei. „Er war so begeistert, dass er unbedingt wieder kommen wollte. Es sei das schönste Open-Air-Konzert gewesen, dass er je gegeben hat", berichtete Gesangskollegin Krieger. Neu sei in diesem Jahr aber seine Begleitung, der amerikanische Sänger und Saxofonist Curtis Stigers. Das Samstag-Konzert mit Tom Gaebel ist bereits ausverkauft. Für die Veranstaltungen am Donnerstag und Freitag gibt es noch Restkarten (Preise zwischen 28 und 79 Euro). Diese sind ab sofort auch in einem Pavillon auf dem Dresdner Neumarkt zu erwerben. Hier beginnen am Donnerstag die Proben für das Konzertereignis.

Anne-Kathrin Sturm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr