Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dresdner Münzkabinett öffnet am 7. Juni seine Pforten für Besucher

Staatliche Kunstsammlungen Dresden Dresdner Münzkabinett öffnet am 7. Juni seine Pforten für Besucher

„Es geht um viel Geld und Schotter“ schmunzelt Generaldirektor Hartwig Fischer, wenn er über die Neueröffnung des Münzkabinettes im Georgenbau spricht. Am 7. Juni wird die Ausstellung in seinen Ursprungsort und damit das Dresdner Residenzschloss zurückkehren.

Blick in die neue Dauerausstellung des Münzkabinetts.

Quelle: Julia Vollmer

Dresden. „Es geht um viel Geld und Schotter“ schmunzelt Generaldirektor Hartwig Fischer, wenn er über die Neueröffnung des Münzkabinettes im Georgenbau spricht. Am 7. Juni wird die Ausstellung in seinen Ursprungsort und damit das Dresdner Residenzschloss zurückkehren. In den Ausstellungskabinetten werden 3300 und damit rund ein Prozent der 330.000 Exponate umfassenden Sammlung der Staatlichen Kunstsammlungen zu sehen sein.

Mittelpunkt des neuen Museums ist der sogenannte Elbsaal, der acht verschiedene Themen „Rund um Geld“ jeweils in einer eigenen Vitrine präsentiert. Unter dem Titel „Vom Taler zum Dollar“ beherrbergt der Elbsaal außerdem eine Schau zum Siegeszug der weltweit erfolgreichsten Währung, dem Dollar.

Die Münzausstellung gilt als einer der größten und ältesten Universalmünzsammlungen in Deutschland. Gezeigt werden Zahlungsmittel und Medaillen von der Antike bis in die Gegenwart, sowie Orden und Ehrenzeichen aus verschiedenen Ländern.Die neue „Schatzkammer Dresdens“, wie die SKD ihr Münzkabinett nennen, widmet sich auch im Besonderen der sächsischen Münzgeschichte.

So stellt das Münzkabinett die größte Sammlung sächsischer Objekte aus.Seit dem Ende des 2. Weltkrieges war das Münzkabinett mit einer kleinen Dauerausstellung im Albertinum untergebracht. 2004 zog die Sammlung wieder aus als die Sanierung des Albertinums begann. Seit dieser Zeit musste sich das Museum auf eine kleine temporäre Schau seiner Exponate beschränken.Die Neueröffnung des Münzkabinettes markiert gleichzeitig einen neuen Abschnitt in der Fertigstellung des Dresdner Schlosses. Bis 2019 soll die Sanierung vollständig abgeschlossen sein, so Hartwig Fischer. Finanziert werden die Baumaßnamen mit Mitteln von Bund und Freistaat Sachsen. Rund 10,3 Millionen Euro hat der Ausbau des ersten Obergeschosses gekostet.

(Julia Vollmer)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr