Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Emmerichs „2012“ im Rennen um Spezialeffekte-Oscar
Nachrichten Kultur Emmerichs „2012“ im Rennen um Spezialeffekte-Oscar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 07.01.2010
Roland Emmerich ist Experte für filmische Weltuntergangsszenarien. Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles

Das gab die Filmakademie in Los Angeles am Mittwoch bekannt. Neben „2012“ schafften es auch „Avatar - Aufbruch nach Pandora“, „District 9“, „Star Trek“, „Transformers - Die Rache“, „Terminator - Die Erlösung“ und „Harry Potter und der Halbblutprinz“ auf die Favoritenliste.

Die Spezialeffekte-Experten der Oscar-Akademie werden davon drei Kandidaten für die Endrunde auswählen. Am 2. Februar werden die Nominierungen für den Filmpreis verkündet, die Vergabe der Trophäen geht dann am 7. März in Hollywood zum 82. Mal über die Bühne.

Emmerich hat mit den Spezialeffekten in seinem Science-Fiction- Film „Independence Day“ (1996) bereits Oscar-Gold gewonnen. Bei der 69. Oscar-Verleihung hatte sich der Streifen gegen die beiden Konkurrenten „Dragonheart“ und „Twister“ durchsetzen können. Für die Effekte war unter anderem der deutsche Trickkünstler Volker Engel verantwortlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über Weihnachten war Riccardo Chailly mit dem Dresdner Kammerchor und dem Zürcher Oiriginalklangensemble "La Scintilla" im Heiligen Land und hat in Bethlehem und Jerusalem Bachs Weihnachtsoratorium dirigiert.

06.01.2010

Auch wenn der Markt für Konzertmittschnitte brummt, man dank HD, Blu-Ray und anderen Neuerungen der Videoaufzeichnung inzwischen praktisch jede Schweißperle auf den Bühnen auch vom heimischen Sofa aus beobachten kann: Nur live ist immer noch live.

06.01.2010

Der US-Produzentenverband (PGA) hat gleich drei Science-Fiction-Streifen unter den Top-Ten-Filmen im Rennen um den „Besten Film“ des Jahres aufgelistet. Hollywoods Produzenten nominierten am Dienstag neben James Camerons „Avatar“, den von Peter Jackson produzierten Science-Fiction-Thriller „District 9“ und „Star Trek“, berichtete das Filmblatt „Variety“.

06.01.2010
Anzeige