Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entfernte Verwandte: Stefan Schwarz liest in Leipzig aus „Oberkante Unterlippe“

Schaubühne Lindenfels Entfernte Verwandte: Stefan Schwarz liest in Leipzig aus „Oberkante Unterlippe“

Stefan Schwarz ist „Magazin“-Kolumnist und Drehbuchautor („Sedwitz“), nun hat er mit „Oberkante Unterlippe“ einen weiteren Roman vorgelegt: eine Sorgerechts-Komödie.

Der Leipziger Autor Stefan Schwarz bei einer Lesung in Oschatz. Am 13. Dezember liest er in der Leipziger Schaubühne Lindenfels.

Quelle: Dirk Hunger

Leipzig. Es beginnt ganz harmlos. Der nur mittel engagierte Schauspieler Jannek Blume jobbt als Nachrichtensprecher bei einem privaten Berliner Radiosender. Durch eine Verkettung spießiger Umstände lernt er seine Nachbarin Larissa Adelheid Langpapp kennen, im Folgenden nur Larissa genannt. Die beiden werden zügig ein Paar. Dass sie eigentlich gar nicht miteinander harmonieren beziehungsweise nur im Rahmen von Wutausbrüchen, ist ihnen kein Alarmsignal. Im Gegenteil. Dass sie heiraten, hat natürlich auch sehr mit der Geburt des gemeinsamen Sohnes Timotheus Nepomuk Blume zu tun, genannt Timmi. Um den Jungen dreht sich fortan alles, genauer: ein Sorgerechtsstreit tragödialen Ausmaßes.

Es wird also doch ernst in Stefan Schwarz’ neuem Roman „Oberkante Unterlippe“, aus dem er am 13. Dezember in der Schaubühne Lindenfels liest. Doch nur, so ernst es sein muss, denn die Bücher des „Magazin“-Kolumnisten und Drehbuchautors („Sedwitz“) sind die Fortsetzung der Komik mit bewährten Mitteln: Mut zur Pointe und Lust am Detail. „Ein Mann, der sich trennt, lässt seine Frau mit dem Kind sitzen. Eine Frau, die geht, will sich und dem Kind weiteres ersparen.“ Als dem Ich-Erzähler das aufging, stand er „in karierten Boxershorts und einem Snoopy-T-Shirt im Wohnzimmer und hatte keine Verpflichtungen mehr“.

Larissa teilt Bett und Klangschalen inzwischen mit dem Esoterik-Guru HaP Tielicke, Autor des Megabestsellers „Heilen mit der Kraft der Urworte“. Jannek ist zwar im Theater auf die Rolle des Märchenprinzen abonniert, stolpert aber solo durchs echte Leben. Und mit Timmi, wenn er darf. Der Kleine lässt die Tanten vom Amt auflaufen und bereitet insgesamt viel Freude in seiner den Umständen angepassten Verhaltensauffälligkeit. Während Jannek seinen Job verliert und versucht, dem Kind eine Art Zuhause zu bauen, unternehmen Larissas selbstgefällige Hamburger Eltern alles, den überdies nicht standesgemäßen Schwiegersohn aus der Familie zu entfernen. Der findet derweil heraus, wer sein Vater war, wozu er noch mal tief in der DDR-Vergangenheit graben muss, die so vergangen dann aber auch wieder nicht ist.

„Ein Sorgerechtsprozess ist wie eine Hexenprobe im Mittelalter“, frohlockt Janneks Anwalt. Und er freut sich nicht zu früh. Irgendwann hat Jannek es satt, sich als Vater behaupten zu müssen, ständig verdächtigt zu werden, dass er sein Kind nicht lieben und erziehen könne. „Ich wollte einfach mal wieder nur so da sein und nicht dauernd in Frage gestellt werden, als Mann, als Vater, als Mensch von Richtern, Gutachtern, Kindergarten-Eltern oder der Kindsmutter.“ Davor, danach und mittendrin überwiegt dank vertrauter Klischees aus den Dünkel- und Dinkelwelten die Leichtigkeit einer unterhaltsamen Sorgerechts-Comedy mit durchaus bitterem Hintergrund.

Stefan Schwarz liest aus seinem Roman: am 13. Dezember, 20 Uhr, in der Leipziger Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Str. 50; Karten (16/14 Euro) unter Tel. 0341 484620 und an der Abendkasse

Stefan Schwarz: Oberkante Unterlippe. Roman. Rowohlt Verlag; 304 Seiten, 16,99 Euro

Von Janina Fleischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr