Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Ex-Bundestagspräsident Lammert erhält Jacob-Grimm-Preis
Nachrichten Kultur Ex-Bundestagspräsident Lammert erhält Jacob-Grimm-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 11.11.2017
Ex-Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) Quelle: dpa
Anzeige
Kassel

Für seine geschliffenen Reden erhält der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) am (heutigen) Samstag (16.00 Uhr) in Kassel den Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache. Die Auszeichnung ist mit 30 000 Euro dotiert. Sie gehört zum Kulturpreis Deutsche Sprache, der jährlich von der Eberhard-Schöck-Stiftung (Baden-Baden) und dem Verein Deutsche Sprache (Dortmund) vergeben wird.

Lammert beherrsche die Kunst des politischen Argumentierens in Rede und Gegenrede wie kaum ein Zweiter, heißt es in der Begründung der Jury. Er habe sich vielfach für die Stärkung der deutschen Sprache in der Politik und den Wissenschaften eingesetzt. Zu den bisherigen Preisträgern des seit 2011 vergebenen Jacob-Grimm-Preises zählen der Sänger Udo Lindenberg, der Humorist Loriot, der Kabarettist Dieter Nuhr und der Schauspieler Ulrich Tukur.

Ebenfalls ausgezeichnet wird das bundesweite Projekt „Klasse! Wir singen“ mit Sitz in Braunschweig, das Schulkinder zum Singen und zur Teilnahme an großen Liederfesten ermuntert. Es erhält den mit 5000 Euro versehenen Initiativpreis Deutsche Sprache. Der undotierte Institutionen-Preis Deutsche Sprache geht an das Sprachmagazin „Sozusagen!“ des Bayerischen Rundfunks.

Von brinkhus.jan

Das Countrypop-Girl der Nullerjahre hat sich zum Megastar gewandelt. Auf dem Album „Reputation“ (seit Freitag, 10. November im Handel) präsentiert Taylor Swift geschliffene Tanzpopnummern mit selbstbewussten Texten.

10.11.2017

Jahrzehntelang hing ein vermeintliches Meisterwerk des russischen Malers Kasimir Malewitsch in Museen. Nun kommt heraus: Das Gemälde „Schwarzes Rechteck, rotes Quadrat“ ist gefälscht.

09.11.2017

Der Schauspieler Hans-Michael Rehberg ist im Alter von 79 Jahren in Berlin gestorben. Bekannt wurde er als Bischof Hemmelrath in der TV-Serie „Pfarrer Braun“ und feierte auch in Hollywood Erfolge mit seinem Auftritt in Steven Spielbergs „Schindlers Liste“.

09.11.2017
Anzeige