Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Feuerwehrorchester Leipzig eröffnet Musikantenstadl in der Arena
Nachrichten Kultur Feuerwehrorchester Leipzig eröffnet Musikantenstadl in der Arena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 23.01.2010

Ganze vier Minuten stand das von Axel Gogsch geleitete Ensemble dabei im große Rampenlicht.

Ein in der „Leipziger Rundschau“ veröffentlichtes Inserat habe das Orchester auf die Möglichkeit der Teilnahme am Volksmusik-Festival aufmerksam gemacht. Die Leipziger bewarben sich mit Kurzporträt, Foto und der Repertoire-Übersicht und schafften den Sprung in die engere Auswahl. Nach Einsendung einer CD mit Aufnahmen der besten Interpretationen erhielten die musizierenden Feuerwehrfrauen und -männer den Zuschlag. Axel Gogsch nahm dann sofort Kontakt zum Feuerwehrorchesters Leipzig-Seehausen auf und bat um personelle Unterstützung, damit die Stücke richtig zur Geltung kämen. Insgesamt 28 Musiker repräsentierten somit beim Musikantenstadl die musizierende Brandschutztruppe der Messestadt.

Leipzig. Mit dem „Gruß aus Klingenthal“ hat das Leipziger Feuerwehrorchester am Freitagabend den Musikantenstadl in der Leipziger Arena eröffnet. Ganze vier Minuten stand das von Axel Gogsch geleitete Ensemble dabei im große Rampenlicht.

Seit 1981 sorgt der Musikantenstadl als Unterhaltungssendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen bei Fans der Volksmusik für gute Laune. Seit drei Jahren ist das Festival neben den Aufzeichnungen auch als Live-Veranstaltung auf einer Tournee durchs Land zu erleben. Bei der von Schlagerstar Andy Borg moderierten Show in Leipzig traten neben dem Leipziger Feuerwehrorchester auch das Fernsehballett des MDR, Francine Jordi und das Nockalm Quintett auf.

Matthias Puppe / ast

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Museum der bildenden Künste Leipzig widmet sich in seinen ersten beiden Ausstellungen 2010 den deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner und Rüdiger Berlit.

20.12.2016

Um die Liebe macht Martin Suter nie einen Bogen. Auch die Varianten des Fremdseins in der Welt gehören zu seinen Romanen – zu „Small World“, „Ein perfekter Freund“ oder zu „Lila, Lila“, dessen Verfilmung mit Daniel Brühl und Henry Hübchen in den Hauptrollen gerade in den Kinos läuft.

22.01.2010

William Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ ist nicht nur eine seiner erfolgreichsten. Das verhinderte Zusammenkommen zweier junger Menschen gehört wohl zu den mitreißensten und berühmtesten Liebesgeschichten der Literaturgeschichte.

21.01.2010