Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Filmfestival Dok Leipzig sucht jugendliche Berichterstatter

Werde Dok Spotter Filmfestival Dok Leipzig sucht jugendliche Berichterstatter

Rein ins Festival-Geschehen: Die jugendlichen Dok Spotters Leipzig begleiten jedes Jahr hautnah das Geschehen beim renommierten Dok- und Animationsfilmfestival in Leipzig. Für den Workshop gibt es noch wenige freie Plätze.

Dok Spotters: Jugendliche Festival-Berichterstatter unterwegs in Leipzig (Archiv)

Quelle: DOK Leipzig

Leipzig. Wenn internationale Dok- und Animationsfilmemacher im Oktober zum Dok Leipzig kommen, sind sie immer mitten im Festival-Geschehen: Die Nachwuchsjournalisten der „DOK Spotters“. Hinter der Kamera, am Schneidetisch oder beim Online-Publishing begleiten sie das Geschehen. Der Countdown läuft: Bis zum 30. September können sich Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren noch für den zehntägigen Workshop bewerben.

Die Jugendredakteure bekommen ein Coaching von Journalisten und Medienpädagogen. Auch die Leipziger Volkszeitung gehört zu den Partnern der Dok-Spotters. Dann geht es los: Redaktionssitzungen, eigene Recherchen und Videodrehs, Interviewen, Texten und veröffentlichen. Die Beiträge erscheinen auf dem Blog www.dok-spotters.de.

Viele Teilnehmer hätten über die Dok-Spotters den Einstieg ins mediale Arbeiten geschafft. Sie „schreiben nun für ihre Schülerzeitung, studieren an der Filmhochschule oder arbeiten als Journalisten“, so Projektleiterin Luc-Carolin Ziemann. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien unterstützen das Projekt.

Teilnehmer starten mit den Kick-Off Days vom 28. bis 30. Oktober. Mit einer Akkreditierung haben sie dann freien Zugang zum Festival, das vom 31. Oktober bis zum 6. November hochkarätige Dokumentar- und Animationsfilme in die Leipziger Kinos bringt. Für das diesjährige DOK Leipzig sind 2900 Produktionen aus 133 Ländern eingegangen – so viele wie nie zuvor, so die Veranstalter.

Wer dabei sein will, kann sich mit einem Motivationsschreiben bewerben. Die Veranstalter erheben für den Workshop und die Akkreditierung einen Unkostenbeitrag von 50 Euro. Alle Infos unter www.dok-spotters.de und www.dok-leipzig.de.

Von Evelyn ter Vehn

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr