Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Filmfestival Dok Leipzig sucht jugendliche Berichterstatter
Nachrichten Kultur Filmfestival Dok Leipzig sucht jugendliche Berichterstatter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 23.09.2016
Dok Spotters: Jugendliche Festival-Berichterstatter unterwegs in Leipzig (Archiv) Quelle: DOK Leipzig
Anzeige
Leipzig

Wenn internationale Dok- und Animationsfilmemacher im Oktober zum Dok Leipzig kommen, sind sie immer mitten im Festival-Geschehen: Die Nachwuchsjournalisten der „DOK Spotters“. Hinter der Kamera, am Schneidetisch oder beim Online-Publishing begleiten sie das Geschehen. Der Countdown läuft: Bis zum 30. September können sich Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren noch für den zehntägigen Workshop bewerben.

Die Jugendredakteure bekommen ein Coaching von Journalisten und Medienpädagogen. Auch die Leipziger Volkszeitung gehört zu den Partnern der Dok-Spotters. Dann geht es los: Redaktionssitzungen, eigene Recherchen und Videodrehs, Interviewen, Texten und veröffentlichen. Die Beiträge erscheinen auf dem Blog www.dok-spotters.de.

Viele Teilnehmer hätten über die Dok-Spotters den Einstieg ins mediale Arbeiten geschafft. Sie „schreiben nun für ihre Schülerzeitung, studieren an der Filmhochschule oder arbeiten als Journalisten“, so Projektleiterin Luc-Carolin Ziemann. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien unterstützen das Projekt.

Teilnehmer starten mit den Kick-Off Days vom 28. bis 30. Oktober. Mit einer Akkreditierung haben sie dann freien Zugang zum Festival, das vom 31. Oktober bis zum 6. November hochkarätige Dokumentar- und Animationsfilme in die Leipziger Kinos bringt. Für das diesjährige DOK Leipzig sind 2900 Produktionen aus 133 Ländern eingegangen – so viele wie nie zuvor, so die Veranstalter.

Wer dabei sein will, kann sich mit einem Motivationsschreiben bewerben. Die Veranstalter erheben für den Workshop und die Akkreditierung einen Unkostenbeitrag von 50 Euro. Alle Infos unter www.dok-spotters.de und www.dok-leipzig.de.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flexiblere Förderung, mehr Austausch mit der Hochkultur: Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke) will die freie Szene in Leipzig stärken. Deutlich mehr Geld gibt es dafür aber nicht.

23.09.2016
Kultur Herfurth und Mücke im Doppelinterview - Können Sie überhaupt romantisch sein?

Handy? Haben Sie immer dabei, aber manchmal auch ausgeschaltet. SMS? Können romantisch sein, müssen es aber nicht: Karoline Herfurth und Friedrich Mücke sind derzeit auf Tour quer durch Deutschland, um ihren neuen Film „SMS für Dich“ zu promoten.

23.09.2016
Kultur Neues Buch von J.K. Rowling - Harry Potter zaubert wieder auf Deutsch

Das Warten hat ein Ende: Ab Sonnabend gibt es „Harry Potter und das verwunschene Kind“ endlich auf Deutsch. Um Punkt 0.01 Uhr startet der Verkauf – einige Buchhandlungen öffnen dafür bereits um Mitternacht.

23.09.2016
Anzeige