Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Friedenspreisträger Kermani im Alten Rathaus in Leipzig zu Gast
Nachrichten Kultur Friedenspreisträger Kermani im Alten Rathaus in Leipzig zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 21.10.2015
Am Mittwochabend wurde Friedenspreisträger Navid Kermani (Mitte) im Alten Rathaus von Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) empfangen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Am Sonntag hat er in Frankfurt am Main den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegengenommen, am Mittwoch war Navid Kermani (47) in Leipzig zu Gast. Im Festsaal des Alten Rathauses sorgte der Schriftsteller, Islamwissenschaftler und Journalist für den zweiten Höhepunkt des 19. Leipziger Literarischen Herbstes. Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal (66) hatte diesen am Dienstag feierlich eröffnet.

Der Schauspieler Christian Brückner las aus Kermanis neuestem Buch "Ungläubiges Staunen. Über das Christentum" ein Kapitel über den heiligen Franziskus, eine von über 40 Meditationen über das Christentum. Darin, wie im Gespräch mit dem Moderator der Veranstaltung Niels Beintker, geht es um Glauben, Religion und Missbrauch des Glaubens, Freundschaft, Toleranz und das Verhältnis zwischen Christentum und Islam.

Begrüßt wurde Kermani von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sowie Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Riethmüller dankte Jung für sein politisches Engagement gerade in der letzten Zeit in der Flüchtlingsfrage.

Janina Fleischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag beginnt das 58. Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (DOK). Eine Woche lang werden Filmemacher dann um die Goldenen und die Silberne Taube konkurrieren. In diesem Jahr gibt es zudem drei neue Preise.

21.10.2015

Drei Friedenspreisträger werden erwartet, der erste hat am Dienstag den 19. Leipziger Literarischen Herbst eröffnet. In der Alten Handelsbörse sprach der algerische Schriftsteller Boualem Sansal über den Islam, Islamismus und Sprache – Themen seines neuen Romans „2084“.

21.10.2015

Von Pausen halten sie nicht viel: Fast rund um die Uhr proben Jugendliche aus der polnischen Stadt Swiebodzice und Leipzig zurzeit im Soziokulturzentrum „Die Villa“ eigene Lieder. Am Mittwochabend stellen sie den Stand der Dinge in einem Konzert im Villa-Keller vor. Das Projekt „Bandcamp“ setzt sich im Februar mit einem Leipziger Gegenbesuch in Polen fort.

21.10.2015
Anzeige