Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Dreamhack LAN-Party der Dreamhack Leipzig ist ausverkauft – LVZ verlost letzte Tickets
Nachrichten Kultur Games Dreamhack LAN-Party der Dreamhack Leipzig ist ausverkauft – LVZ verlost letzte Tickets
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 11.01.2018
So wird es auch bei der Dreamhack 2018 in Leipzig wieder aussehen: Die größte LAN-Party Deutschlands ist mit mehr als 1700 Teilnehmern ausverkauft. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

 56 Stunden am Computer zocken, zusammen mit mehr als 1700 Spielern: Die Dreamhack in Leipzig stellt in diesem Jahr einen neuen Rekord auf. So viele Teilnehmer wie noch nie seit dem Start des eSports-Festivals 2016 haben sich für Deutschlands größte LAN-Party angemeldet. Sie findet in diesem Jahr vom 26. bis 28. Januar auf der Neuen Messe statt. Seit Donnerstag ist das dreitägige Event komplett ausverkauft, bestätigte die Messe gegenüber LVZ.de. Besuchertickets für das Festival mit eSports-Turnieren, Ausstellungsbereich und einem großen Cosplay-Wettbewerb sind aber weiter erhältlich.

Die LAN-Party der Superlative wurde in diesem Jahr wegen der großen Nachfrage erneut aufgestockt. Nach 1000 Spielern bei der Premiere und 1500 Teilnehmern im Vorjahr hätten diesmal theoretisch sogar 2000 Gamer in der Messehalle Platz gefunden. Verkauft wurden bis Donnerstag 1732 Tickets. Ein Ausbau der Sitzplatzreihen sei nicht bis zum letzten Tag möglich, erklärt Sprecher Felix Wisotzki auf Nachfrage von LVZ.de. „An einer LAN-Party in dieser Größenordnung sind viele verschiedene Gewerke beteiligt, weshalb ein gewisser Planungsvorlauf für alle Beteiligten unbedingt notwendig ist“, verweist er auf die umfangreiche Logistik – von der Bereitstellung der Stühle und Tische bis hin zur High-Speed-Datenleitung.

Zwei LAN-Tickets für 99 Euro zu gewinnen

Zwei der letzten „LAN Seats“ im Wert von 99 Euro verlost LVZ.de ab heute in einem Gewinnspiel. Mit den Tickets kann bei der Dreamhack drei Tage lang durchgezockt werden. Es sei abzusehen gewesen, dass Teilnehmer der Vorjahre ihre positiven Erfahrungen der letzten Jahre im Freundes- und Bekanntenkreis teilen würden und die Nachfrage dadurch steigen würde, erklärt Dreamhack-Projektdirektorin Stephanie Scholz die Erweiterung in diesem Jahr. Das Thema eSports boomt – das kommt auch in Leipzig an.

Gewinnspiel

Wir verlosen zwei LAN-Tickets für die Dreamhack Leipzig!

Um den Ansturm der Gamer zu bewältigen, wird neben zusätzlichen Duschen auch wieder eine Relax-Area bereitgestellt, wo sich die Zocker zwischendurch entspannen können. „Auch abseits des Spielens werden sich die LAN-Teilnehmer bei uns wohlfühlen“, verspricht Scholz. Die Besten können auch etwas gewinnen: In LAN-Turnieren zu verschiedenen Spielen warten Sachpreise von Sponsoren. Um Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro geht es im Online-Kartenspiel „Hearthstone“. Beim „Win the Winter“-Turnier, für das sich vor Ort qualifiziert werden kann, treten insgesamt 128 Spieler gegeneinander an.

Profi-Turniere mit Preisgeldern von insgesamt 160.000 Euro gibt es unter anderem in „StarCraft II“ und „Rocket League“. Diese können Festival-Besucher ebenso wie LAN-Teilnehmer wieder bei Live-Übertragungen auf großen Leinwänden verfolgen.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In genau einem Monat wird die Leipziger Messe wieder zum Treffpunkt der Gaming-Szene. Vom eSports-Boom profitiert auch die Dreamhack, die ihre Kapazitäten seit der Premiere verdoppelt hat. Für die Profis geht es um Preisgelder von über 150.000 Dollar.

26.12.2017

56 Stunden Spielemarathon und eSports-Profis zum Anfassen: Am Freitag wurde auf der Leipziger Messe die Dreamhack eröffnet – unter dem Applaus von Hunderten Gaming-Fans.

14.01.2017
Technik & Apps Millionenmarkt E-Sport - Superstars am Gaming-PC

Computerspiele sind längst nicht mehr nur ein Zeitvertreib für Nerds. Profi-Gamer kassieren Millionen, Sportklubs investieren: Der E-Sport-Markt setzt schon heute mehr um als die Fußball-Bundesliga.

09.12.2016
Anzeige