Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Games Keine Jugendfreigabe: Das sollten Eltern zum Ego-Shooter „Far Cry 4“ wissen
Nachrichten Kultur Games Keine Jugendfreigabe: Das sollten Eltern zum Ego-Shooter „Far Cry 4“ wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.12.2014
Quelle: Screenshot Ubisoft
Anzeige

Schon in der Startsequenz wird deutlich: "Far Cry 4 " ist kein Spiel für zartbesaitete Menschen und schon gar kein Titel für Kinder.

Gewalt ist in Kyrat immer und jederzeit ein probates Mittel zur Konfliktbewältigung. Der "Body Count" an getöteten menschlichen Gegnern schnellt in "Far Cry 4" rasch in die Höhe. Umwelt und Gesellschaft des fiktiven Himalaya-Staates sind von Gewalt, Tod, Rebellion und Soziopathen geprägt. Wer seine Ausrüstung verbessern will, muss verschiedene Tierarten jagen, erlegen und – grafisch sehr anschaulich – ausweiden.

Die USK hat "Far Cry 4" für Erwachsene

ab 18 Jahren freigegeben

. Diesem Urteil schließt sich PEGI (Pan European Game Information) an.

Zum Test

Spielspaß-Wertung und Eckdaten

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_37930]

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige