Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Games Massenstart in virtuelle Welten an der HTWK Leipzig
Nachrichten Kultur Games Massenstart in virtuelle Welten an der HTWK Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 22.04.2018
Eintauchen in virtuelle Welten: An der HTWK wird am Sonnabend zum zwölften Mal die lange Nacht der Computerspiele veranstaltet, davor gibt es auch schon viel Programm beim Hochschulinformationstag. : Quelle: Christian Modla
LEIPZIG

Die Mischung macht`s: Erst Hochschulluft schnuppern und Forschung live erleben, dann daddeln bis zum Abwinken – die Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) hat einen attraktiven Mix gefunden, um sich jungen Leuten schmackhaft zu machen. Am kommenden Sonnabend geht nicht nur der Hochschul-Informationstag mit viel Programm für potenzielle Studenten über die Bühne, und ab 14 Uhr wird auf die zugkräftige lange Nacht der Computerspiele eingeschwenkt.

Um 10 Uhr geht es los

„Das wird der Hit“, versprechen die Organisatoren, wobei das Kürzel für Hochschul-Informationstag steht. Der startet um 10 Uhr auf dem Campus in Connewitz. Zentrale Anlaufstelle ist dort der Nieper-Bau, von dem aus dann zu sieben Fakultäten ausgeschwärmt werden kann. Alles Wissenswerte über die 40 Bachelor- und Masterstudiengänge wird den Schülern vermittelt, rund um die Uhr können Labore und Versuchsstände bis 15 Uhr inspiziert werden. Rundgänge durch die Hochschulbibliothek und das Medienzentrum gehören ebenfalls zum Angebot.

Festival der virtuellen Welten

Das Ganze geht nahtlos ins Festival der virtuellen Welten über. Bis nach Mitternacht steht der Lipsius-Bau der HTWK ganz im Zeichen von Computer- und Konsolengames und Robotik. Bereits zum zwölften Mal wird die lange Nacht der Computerspiele ausgerichtet, erfahrungsgemäß ist sie – bei freiem Einritt – ein Publikumsrenner mit rund 3000 Besuchern. Für ausreichend Hardware ist gesorgt. Etwa 250 Rechner und Konsolen stehen zur Verfügung, in der Eingangshalle wartet eine große Retro-Ausstellung mit Game-Klassikern auf die Gäste. Abgerundet wird das Ganze mit E-Sport-Turnieren, Lesungen und Vorträgen, die sich beispielsweise mit Mixed Reality, dem Leben eines Indie-Entwicklers oder der Videospielkultur als Motor der Digitalisierung befassen. Wer sich ohne Monitor und Tastatur betätigen will, kann in der Mensa bei Brettspielen mitmachen, im vierten Stock des Gebäudes Fußballrobotern beim Kicken zusehen oder im Erdgeschoss einen Lötkurs absolvieren.

Girls Day folgt am 26. April

Am Sonntag gegen ein Uhr heißt es „Game over“, dann gehen die Lichter aus, während sich schon für die nächste HTWK-Aktion angemeldet werden kann. Im Rahmen des Girls’ Day gehen die Hochschultüren am 26. April für Schü­lerinnen, aber auch Schüler der Klassenstufen acht bis zehn weit auf, um das Interesse speziell für die Ingenieur- und Naturwissenschaften zu wecken.

Robotik-Grundlagen-Zentrum entsteht

Auch das schon lange geplante Roberta-Regionalzentrum, in dem sich Mädchen und Jungen mit den Grundlagen der Robotik vertraut machen können, wird am 26. April aus der Taufe gehoben. Wie berichtet, sollte die Gründung dieses ersten derartigen Zentrums in Sachsen bereits 2017 an der HTWK erfolgen. Doch der Einweihungstermin platzte, weil es Probleme mit der Finanzierung und Ausstattung gab. Danach suchte die Hochschule intensiv nach Partnern für das Projekt, die nun offenbar gefunden sind.

www.htwk-leipzig.de

Von Mario Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Kolonie gründen, Passagierraketen ins All schießen und dem nächsten Meteoritensturm entgegen zittern: In „Surviving Mars“ besiedeln Spieler den Roten Planeten. Wie es sich hinter dem Mond lebt – wir haben es getestet.

12.04.2018

Cihan Yasarlar ist amtierender deutscher FIFA-Meister und einer der besten Spieler der Welt. Im Vorfeld seiner anvisierten Titelverteidigung am Osterwochenende in Dortmund hat der Sportbuzzer exklusiv mit dem Profi von RB Leipzig gesprochen.

01.04.2018

Mit „A Way Out“ veröffentlicht Spieleriese Electronic Arts das erste Story-Adventure, das ausschließlich zu zweit bestritten werden kann. Ein interessantes Experiment mit Referenzen an Film-Klassiker wie „Die Verurteilten“ oder „Flucht von Alcatraz“. Wir haben das Koop-Abenteuer getestet.

29.03.2018