Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Geburtstagsständchen für den Papst: Gewandhausorchester spielt für Benedikt XVI
Nachrichten Kultur Geburtstagsständchen für den Papst: Gewandhausorchester spielt für Benedikt XVI
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 08.04.2012
Das Gewandhausorchester Leipzig dirigiert von Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Unter Leitung von Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly erklingt die Sinfonie-Kantate „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. „Wir waren noch nie zu einem Gastspiel im Vatikan“, sagte Gewandhausdirektor Andreas Schulz.

„Die Einladung an uns ist eine große Ehre. Ein deutscher Papst in Rom, ein deutsches Orchester spielt unter einem italienischen Dirigenten - das ist doch eine schöne Verbindung“, sagte er. Konzertiert werde in der großen Audienzhalle, die 7000 Menschen fasst. Das Orchester komme mit 90 Musikern und 120 bis 130 Choristen sowie Solisten. Mit dabei seien fast 1000 Gäste aus Sachsen.

Das Konzert vor dem Papst ist in der laufenden Spielzeit einer der großen Höhepunkte für das Gewandhaus. In der kommenden Spielzeit ist das Werk des in Leipzig geborenen Komponisten Richard Wagner, dessen 200. Geburtstag 2013 gefeiert wird, einer der Programmschwerpunkte.

Insgesamt gibt es in der kommenden Spielzeit gut 200 Veranstaltungen, davon sind 68 Große Concerte. Die Saison 2012/2013 des Orchesters beginnt traditionell mit den jährlichen Festtagen zu Ehren von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847).

Internet: www.gewandhaus.de

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich an der Debatte um das umstrittene Israel-Gedicht von Günter Grass beteiligt. In einem Gastbeitrag für die „Bild am Sonntag“ schrieb Westerwelle: „Israel und Iran auf eine gleiche moralische Stufe zu stellen, ist nicht geistreich, sondern absurd.

08.04.2012

Der Chemnitzer Band Kraftklub droht wegen eines unangemeldeten Konzerts in der Chemnitzer Innenstadt Ärger mit der Justiz. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hat die Musikgruppe am Karfreitag vor bis zu 2000 Fans auf dem Dach einer Diskothek ein spontanes Konzert gegeben.

07.04.2012

Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat sein international heftig kritisiertes Israel-Gedicht verteidigt und seinen Kritikern Hass und eine Kampagne gegen ihn vorgeworfen.

06.04.2012
Anzeige