Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Grünes Gewölbe gibt Werke an Grassi Museum zurück
Nachrichten Kultur Grünes Gewölbe gibt Werke an Grassi Museum zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 14.12.2009
Falsch zugeordnet - das Leipziger Grassi Museum erhält 19 Werke zurück. Quelle: André Kempner
Dresden/Leipzig

Es seien Stücke aus dem 15. bis 19. Jahrhundert, die aus dem Leipziger Bestand nach dem Zweiten Weltkrieg nach Russland gebracht und bei der Rückkehr offenbar falsch zugeordnet wurden, sagte der Direktor des Grünen Gewölbes, Dirk Syndram, der dpa. Dazu gehörten ein Kasten, eine Dose, ein Kruzifix, ein Pokal und ein Relief aus Elfenbein, eine Gürtelschnalle aus Messing, Besteck oder eine bronzene Brunnenmaske.

Erst vor knapp zwei Wochen hatten die Kunstsammlungen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha (Thüringen) 13 bisher als Kriegsverluste geltende Kunstwerke aus dem Depot des Grünen Gewölbes zurückgegeben. Die Kunstsammlungen lassen seit Mitte 2008 ihren gesamten Bestand von Provenienzforschern in einer Datenbank erfassen, inventarisieren und fragwürdige Herkünfte aufklären. Eine der Prämissen des staatlich finanzierten „Daphne“-Projekts ist es, bei Zugängen seit 1933 zu prüfen, ob es sich möglicherweise um Kunstwerke handelt, die ihren jüdischen Eigentümern entzogen oder geraubt wurden. Deutschland hatte sich mit Unterzeichnung der „Washingtoner Erklärung“ zur Herausgabe von durch die Nazis beschlagnahmten Kunstobjekten verpflichtet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frank Schirrmacher hat ein Problem: „Mein Kopf kommt nicht mehr mit“. Der Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ fühlt sich einer unsichtbaren Armada ausgesetzt.

14.12.2009

Clark Gable und Vivien Leigh sind lange tot, ihre Romanze in dem Jahrhundertklassiker „Vom Winde verweht“ ist so gut wie unsterblich. Am 15.-Dezember jährt sich die Leinwandpremiere des amerikanischen Bürgerkriegsdramas zum 70. Mal.

14.12.2009

Das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis) will unter dem neue Intendanten Ingolf Huhn seine Reichweite bis nach Leipzig ausdehnen.

11.12.2009