Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Guillermo del Toro verlässt den „Hobbit“

Guillermo del Toro verlässt den „Hobbit“

Der geplante „Hobbit“-Film braucht einen neuen Regisseur. Wegen zahlreicher Verzögerungen beim Drehstart ist der Mexikaner Guillermo del Toro („Pan’s Labyrinth“, „Hellboy“) überraschend abgesprungen, wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtete.

Voriger Artikel
25 Jahre Rock am Ring: Von Cocker bis Kiss - wir zeigen die Top-Künstler von 1985 und 2010
Nächster Artikel
BachOrgelFestival: Thomaskirche plant sieben Konzerte mit sieben internationalen Künstlern

Guillermo del Toro springt als Regisseur der Verfilmung von "Der Hobbit" ab.

Quelle: dpa

Los Angeles/Wellington. Der neuseeländische Produzent Peter Jackson („Herr der Ringe“) betonte am Dienstag aber, das Projekt gehe weiter. Die Dreharbeiten könnten im November beginnen. „Wir wollen nicht, dass der Prozess (durch den Abgang Toros) behindert wird“, sagte der Oscar-Gewinner seiner Heimatzeitung „The Dominion Post“ in Neuseeland. Er schließe nicht aus, selbst die Regie zu übernehmen. Allerdings sei er bereits anderen Projekten verpflichtet, und könne aus den Verträgen möglicherweise nicht raus.

Die Planungen für die Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Roman „The Hobbit“ laufen seit zwei Jahren und haben sich mehrfach verzögert. Die zuständigen Studios New Line und das zum Verkauf stehende MGM hätten noch immer kein grünes Licht für die Dreharbeiten gegeben, hieß es in Hollywood. Toro bleibe dem Film verbunden. Er werde die Arbeiten mit Jackson am Drehbuch fortsetzen.

Tolkien erzählt in der 1937 veröffentlichten Vorgeschichte zu „Herr der Ringe“ die Abenteuer des „Hobbits“ Bilbo Beutlin. Er gehört einem kleinwüchsigen, friedfertigen Völkchen an, das die Fantasiewelt Mittelerde bevölkert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr