Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Helene Fischer begeistert die ausverkaufte Arena Leipzig an zwei Tagen hintereinander
Nachrichten Kultur Helene Fischer begeistert die ausverkaufte Arena Leipzig an zwei Tagen hintereinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 07.10.2014
Helene Fischer bei ihrem Auftritt in der Arena Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Doch der Aufstieg der Schlager-Ikone scheint kein Ende zu nehmen. Sie spielt in den großen Hallen der Republik, ihre Konzerte sind regelmäßig ausverkauft – so wie auch in Leipzig.

Mit großer Band trat Helene Fischer gleich zweimal in der Arena vor das begeisterte Publikum. Bunt befedert im engen Einteiler fegte die Sängerin am Montag und Dienstag über die Bühne, klinkte sich immer wieder in die aufwendigen Choreografien ihrer Tanz-Crew ein. Dabei präsentierte sie Songs aus ihrem aktuellen Album „Farbenspiel“ ebenso wie ältere Titel.

Weil am Montag gleichzeitig zum Konzert das Zweitliga-Spiel zwischen RB Leipzig und dem 1. FC Heidenheim stattfand, war es in der Innenstadt zwischenzeitlich zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen.

Eine Rezension des Konzerts finden Sie in der Ausgabe der LVZ vom Mittwoch, dem 8. Oktober 2014, und im E-Paper.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Altbundeskanzler Helmut Schmidt (95), der langjährige Gewandhauskapellmeister Kurt Masur (87) und der Musiker Peter Maffay (65) öffentlich zusammenkommen, werden Plätze knapp.

07.10.2014

[gallery:500-3826957617001-LVZ] Leipzig. „Leipzig wiederentdeckt" – dazu gibt es jetzt eine besondere Gelegenheit. Und zwar bei einer einzigartigen, filmischen Zeitreise durch das 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den frühen Anfängen des Films bis in die Wendezeit.

07.10.2014

In der Leipziger Peterskirche haben Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Dirigent Kurt Masur und Musiker Peter Maffay am Dienstagabend über die Kraft der Musik und die historischen Ereignisse von 1989/90 diskutiert.

07.10.2014
Anzeige