Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Helge Schneider kommt nach Leipzig – vorerst letzte Live-Tournee
Nachrichten Kultur Helge Schneider kommt nach Leipzig – vorerst letzte Live-Tournee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 13.08.2014
Ende AUgust tritt Helge Schneiders mit seinem Programm "Pretty Joe und die Dorfschönheiten" auf der Parkbühne in Leipzig auf. Quelle: Horst Ossinger
Anzeige
Leipzig

Schneiders Lieder wie „Telefonmann“ oder „Sommer, Sonne Kaktus“ werden so gespielt, wie es das Publikum noch nie gehört habe, hieß es.

Er sei völlig frei und „kann einfach nur tanzen, Quatsch machen, singen und Instrumente spielen“, sagte Schneider. Die Idee zur Tour entstand 2013 nach der Fertigstellung des Albums „Sommer, Sonne Kaktus“. Schneider meinte: „Ich habe gerade so eine tolle Band zusammen, dann machen wir noch eine Tournee“. Gesagt – getan. Doch vorerst soll es die letzte Konzertreise sein. „Ich kann mir durchaus vorstellen, zwei, drei, vier Jahre oder sogar noch länger nix zu machen“, so der Entertainer, „Aber: Irgendwann mache ich wieder was. Das ist schon klar. Ich kann ohne das nicht existieren.“

Weitere Konzerte finden unter anderem in Dresden und Chemnitz statt. Karten sind in den Vorverkaufsstellen erhältlich.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das renommierte Electronic Beats Festival macht im Herbst Station in Leipzig. Wie es in einer Mitteilung der Veranstalter heißt, soll die Messestadt krönender Abschluss der diesjährigen Europa-Tournee der Konzertreihe sein.

13.08.2014

Fluxus, was das denn überhaupt sei, fragte während einer Gesprächsrunde in einer städtischen Kunsthalle unlängst eine Mittdreißigerin. Im überwiegend jüngeren Publikum herrschte allgemeine Ratlosigkeit.

19.05.2015

Lauren Bacall war gerade 19, als sie dem damals 44-jährigen Humphrey Bogart auf dem Set ihres ersten Spielfilms begegnete. „Haben Sie mal Feuer?“, war der berühmte Satz in der Anfangsszene von „Haben und Nichthaben“ (1944), mit dem sie ihre Filmkarriere begann und das Herz des „Casablanca“-Stars entflammte.

13.08.2014
Anzeige