Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Ikonen der Zeitgeschichte“: Schau zeigt in Leipzig die Macht der Bilder

„Ikonen der Zeitgeschichte“: Schau zeigt in Leipzig die Macht der Bilder

Jedes historische Ereignis hat seine Bilder. Jeder kennt sie, aus den Medien, von Plakaten, aus Schulbüchern. Wie die Schlüsselbilder der jüngeren deutschen Vergangenheit entstanden sind und welche Wirkung sie entfaltet haben, analysiert seit Donnerstag eine neue Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig.

Voriger Artikel
Besucherschwund und Sparzwang am Leipzig Centraltheater - Spielplan wird ausgedünnt
Nächster Artikel
46.000 Zuschauer und Herbert Grönemeyer trotzen in Leipzig dem Regen

Ein Besucher betrachtet das Foto von der Erstürmung des Reichstages 1945 durch die russische Armee in einer Ausstellung in Leipzig.

Quelle: dpa

Leipzig. „Bilder im Kopf. Ikonen der Zeitgeschichte“ wurde von der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland entwickelt.

„Wir leben in einer Welt der Bilder. Es wird immer stärker über Bilder kommuniziert, nicht über Worte“, sagte Ausstellungsdirektor Jürgen Reiche. Die Schau solle zu einem Nachdenken anregen, das auch bis zu aktuellen Ereignissen reichen müsse - etwa zu der Frage, warum die USA die Bilder des toten Osama bin Laden unter Verschluss halten.

Die Ausstellungsmacher beginnen in der Zeit des Nationalsozialismus mit dem Bild des Jungen aus dem Warschauer Ghetto, nehmen die DDR mit ihren Propagandabildern auf und die Bundesrepublik mit dem RAF-Entführungsopfer Hanns Martin Schleier. Sie enden mit ihrer Rückschau beim Mauerfall.

„Die Ausstellung soll aufschlüsseln, welche Funktionen Bilder haben und wie es dazu kommt, dass sie uns beherrschen“, sagte Reiche. Dazu sind nicht nur die Bild-Ikonen selbst zu sehen. Es gibt auch Informationen zur Entstehungsgeschichte, Interviews mit Medienmachern und Zitate von Zeitzeugen; etwa Walter Benjamins Aussage „Die Geschichte zerfällt in Bilder, nicht in Geschichten“. Die Ausstellung ist bis zum 8. Januar zu sehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr