Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
J. K. Rowling wehrt sich gegen Plagiatsvorwürfe

J. K. Rowling wehrt sich gegen Plagiatsvorwürfe

Plagiatsvorwürfe und angedrohte Milliarden-Klagen lassen Bestseller-Autorin Joanne K. Rowling nicht in Ruhe. Australische Hinterbliebene des 1997 verstorbenen britischen Schriftstellers Adrian Jacobs, erweiterten vor einem Londoner Gericht eine Klage gegen den Verlag Bloomsbury, bei dem Rowlings erscheinen.

Voriger Artikel
Bert Lingnau erzählt in der LVZ-Kuppel von historischen Kriminalfällen
Nächster Artikel
"Die Nacht der Musicals" kommt nach Leipzig

00.16 Uhr: Schon festgelesen - Marina Plötzki (11) aus Zwenkau war mit ihrer Mutti Cordula extra nach Leipzig gekommen, um den neuen Band von Harry Potter zu kaufen. (Archivbild aus dem Jahr 2000).

Quelle: Volkmar Heinz

London. Sie solle für „Harry Potter und der Feuerkelch“ wesentliche Erzählungen und Ideen aus Jacobs Buch „The Adventures of Willy the Wizard“ (Die Abenteuer von Willy dem Zauberer) gestohlen haben. Der Anwalt der Hinterbliebenen sprach von einer Milliarden-Klage. Die Multi-Millionärin bezeichnete die Beschuldigungen am 18. Februar als absurd und unbegründet.

Nach eigenen Angaben habe die Schriftstellerin nie etwas von diesem Buch und dessen Autor gehört. Rowling will die Klage alsbald abwenden: „Ich bin enttäuscht, dass noch eine weitere Forderung gemacht wurde, wonach ich Material aus anderen Quellen gezogen habe, um Harry zu schreiben“, sagte die 44-Jährige. „Ich bin enttäuscht, dass ich und mein Verlag Bloomsbury mal wieder in die Lage versetzt wurden, dass wir uns verteidigen müssen.“

Rowling und Bloomsbury wurden mehrfach mit Plagiatsvorwürfen in der Harry-Potter-Reihe verklagt. Allerdings klagen auch die Autorin und ihr Verlag vermehrt gegen Urheberrechtsverletzungen.

dpa / hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr