Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur John Haskell ist zurück in Leipzig
Nachrichten Kultur John Haskell ist zurück in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 18.01.2010
Anzeige
Leipzig

Ab 19 Uhr ist der Autor, der vor sich vor seiner Schriftstellerkarriere mit gefeierten Werken wie „I Am Not Jackson Pollock” (2003) oder “American Purgatorio” (2005) noch als Schauspieler und Performance-Künstler versuchte, live zu erleben.

Haskell's Arbeiten erschienen in Granta, The Paris Review oder in Conjunctions. Seine erste Short-Story-Collection “I Am Not Jackson Pollock” wurde gefeiert und mit seinem ersten Roman "American Purgatorio" verblüffte Haskell die Leser und Kritiker einmal mahr.

Vom Oktober 2007 bis zum Februar 2008 verweilte John Haskell als Schriftsteller und Picador-Gast-Professor am Institut für Amerkanistik in Leipzig. 2009 erschien sein neues Werk “Out of My Skin”

Lesung und Diskussion in englischer Sprache im Saal des DLL, Wächterstraße 34. Der Eintritt ist frei

Holger Günther

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinder und Jugendliche machen bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden regen Gebrauch vom freien Eintritt in die Museen des Freistaates. Im Dezember kamen 2000 mehr in die zwölf Einrichtungen des Verbundes als im Vorjahresmonat, teilten die Kunstsammlungen am Montag mit.

18.01.2010

Beverly Hills.  Als James Cameron vor zwölf Jahren seinen „Oscar“ in den Händen hielt, brach es aus dem Regisseur heraus: „I’m the king of the world“ („Ich bin der König der Welt“).

18.01.2010

Sie wagten hohe Risiken und wurden dafür mit Golden Globes belohnt: James Cameron gewann mit „Avatar“, dem teuersten Film aller Zeiten, die zwei wichtigsten Preise der großen Gala in Beverly Hills.

18.01.2010
Anzeige