Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendlichen wurde beim Konzert der Einlass verwehrt

Nur mit „Muttizettel“ zu Sunrise Avenue Jugendlichen wurde beim Konzert der Einlass verwehrt

Voller Vorfreude jauchzten die Fans vergangenen Sonnabend schon in der Schlange am Einlass. Schließlich wollten 15.000 Anhänger der Teenieschwarm-Band Sunrise Avenue frönen. Allerdings schlug die Vorfreude bei einigen Fans in Traurigkeit um, noch bevor sie das Konzertgelände überhaupt betreten konnten.

Sunrise Avenue beim Auftritt vor dem Völkerschlachdenkmal.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Voller Vorfreude jauchzten die jungen Fans von Samu Haber vergangenen Sonnabend schon in der ellenlangen Schlange am Einlass. Schließlich wollten 15 000 Anhänger der Teenieschwarm-Band Sunrise Avenue frönen. Allerdings schlug die Vorfreude bei einigen Fans in Traurigkeit um, noch bevor sie das Konzertgelände am Völkerschlachtdenkmal überhaupt betreten konnten. Vor allem bei jenen, die das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht hatten und ohne Eltern zum Spektakel erschienen waren. Denen wurde der Eintritt verweigert, sofern sie keinen „Muttizettel“ vorweisen konnten. „In Scharen liefen Jugendliche weinend davon“, berichtet Laura-Sarah
Hiller. Die 24-Jährige begleitete ihre 14-jährige Schwester Livia zum Konzert. Auch den beiden wäre es fast so ergangen. „Der Einlass berief sich auf das Jugendschutzgesetz, obwohl das für Konzerte nicht explizit geregelt ist“, erklärte Hiller, „viele Kinder und Jugendliche wurden vor Ort vor vollendete Tatsachen gestellt.“ Und das bei einem stolzen Preis von 56,50 Euro pro Karte.

Das stimmt so nicht. Denn der Veranstalter des musikalischen Spektakels in Leipzig, Mawi-Concert, hatte bei der Ankündigung des Konzerts im Internet ausdrücklich auf die Einlassbedingungen hingewiesen. Demnach durften Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils oder einer Aufsichtsperson auf das Konzert gehen. Letztgenannte muss eine sogenannte Erziehungsbeauftragung ausgefüllt vorweisen. Sprich einen „Muttizettel“. Dieses Formular steht auf der Homepage der Agentur zum Download bereit. „Zusätzlich posten wir das vorab bei Bands, die viele Jugendliche anziehen“, hieß es seitens von Mawi, „diese Regel gilt bei uns generell.“ Ein Verweis darauf existiert auf der Eintrittskarte nicht, bemängelte Hiller: „Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn man darauf beim Kauf nochmals hingewiesen wird.“ Regelnd eingreifen kann die Stadt übrigens nur, wenn von einer Veranstaltung Gefahren ausgehen.

(Alexander Bley)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr