Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Knapp 25.000 Besucher trotzen beim With Full Force der Sonne
Nachrichten Kultur Knapp 25.000 Besucher trotzen beim With Full Force der Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 04.07.2015
Wasser, Wasser, Wasser - die von den WFF-Machern auf dem Festivalgelände extra installierten Hydranten sind so dicht umlagert wie weiland nur die beiden Bühnen. Quelle: Susanne Richter
Roitzschjora

Wasser, Wasser, Wasser - die von den WFF-Machern auf dem Festivalgelände extra installierten Hydranten sind so dicht umlagert wie weiland nur die beiden Bühnen. "Die Leute sind vernünftig, auch wenn allen die Hitze zu schaffen macht und die Sanitäter deshalb ganz gut zu tun haben", sagt WFF-Produktionschef sagt Markus Pudritz. Vor zwei Wochen haben die Veranstalter begonnen, ein großflächiges Wassernetz aufzubauen - jetzt zeigt sich, dass dieser Einsatz genau richtig war.

Denn zum einen bringt das With Full Force so ziemlich jede Spielart der härteren Musik auf die Ohren, die Mischung reicht von Punk und Folkrock über Metal- und Hardcore bis hin zu extremen Varianten aus den Death- und Black-Bereichen. Namen wie Die Kassierer, Belphegor, Parkway Drive, Enter Shikari, Terror, 1349 und Carcass stehen schon am ersten Tag für eben diese Breite unter den insgesamt 58 Bands.

Sonne hin, Hitze her - auch die 22. Auflage des With-Full-Force-Festivals bietet neben den Wetterextremen eine Feiergarantie. Dafür sorgen Szenegrößen wie Belphegor, Parkway Drive, Enter Shikari, Terror, 1349 und Carcass.

Zum anderen sind der 80 Hektar große Zeltplatz und die dreitägige Partygarantie in Fankreisen längst zur Institution geworden. Sonne hin, Hitze her - auch die 22. Auflage des Festivals bietet neben den Wetterextremen eine Feiergarantie. Die gewohnt guten Namen gibt’s in Hülle und Fülle, Quantität und Qualität ergänzen sich oft. „Das kann in dieser Größenordnung niemand anderes in Deutschland bieten“, ist sich Roland „Bogo“ Ritter, einer der drei WFF-Geschäftsführer, sicher.

Die weitere, breit gefächerte Bandauswahl bestätigt den Festivalgründer. So werden am Wochenende unter anderem noch Heaven Shall Burn, Rotting Christ, Knorkator, Obituary, Kreator, In Flames, Suicide Silence und Eisbrecher in Roitzschjora erwartet.

Tagestickets gibt es noch an den Kassen am Festivalgelände.

Andreas Debski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist die Geschichte von einem Kunstwerk, das fünfeinhalb Jahrhunderte lang eine bewegte Geschichte erlebt hat. Und es soll erzählt werden von einem ganz besonderen Tag in der Lützschenaer Schlosskirche - von dem Tag, als das Kunstwerk heimkehrte.

Die Direktorin des Leipziger Grassi Museums für Angewandte Kunst, Eva-Maria Hoyer, ist in den Ruhestand gegangen. Ein Auge lache, das andere gucke in gewisser Weise traurig, sagte Hoyer zu ihrem Abschied am Mittwoch nach 25 Jahren im Museum.

03.11.2016

Hervé Falciani: Der Mann, der in Monaco aufwuchs, im Casino begann und zum IT-Experten bei der HSBC-Bank in Genf aufstieg, erschütterte die Steuer-und Finanzwelt.

30.06.2015