Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur „Komm zu Ruhr“ - Grönemeyer präsentiert Ruhr-Hymne
Nachrichten Kultur „Komm zu Ruhr“ - Grönemeyer präsentiert Ruhr-Hymne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 08.01.2010
Stellvertretend für das ganze Ruhrgebiet ist Essen für ein Jahr Europäische Kulturhauptstadt. Quelle: dpa
Essen

Die Hymne „Komm zur Ruhr“ lobt die gut fünf Millionen Bewohner der Region als „urverlässlich, sonnig, stur“ und attestiert ihnen einen Hang zum „dürretrockenen Humor“. „Jeder kommt für jeden auf, in Stahl gebaut“, heißt es in dem Text.

Grönemeyer singt das Lied an diesem Samstag nachmittag zum Abschluss der offiziellen Eröffnungsfeier in der Essener Zeche Zollverein zusammen mit den Bochumer Symphonikern, einem Kinder- und einem Erwachsenenchor. In der rund einstündigen Eröffnungsfeier sind neben einem bunten Kulturprogramm unter anderem mit Rap, Breakdance und moderner Bläsermusik Reden von Bundespräsident Horst Köhler, EU- Kommissionspräsident José Barroso und NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) geplant. Am Samstagabend wird das Zechengelände für Besucher geöffnet. Bis zum Sonntagabend erwarten die Organisatoren beim Kulturfest zur Eröffnung des 2010-Programms rund 100 000 Besucher.

dpa

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sein Werk waren Kreise, immer wieder Kreise.Kreise, wie bei einer großen Zielscheibe. Mit seinen „Circles“ ist Kenneth Noland einer der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts geworden.

08.01.2010

Der Filmemacher Werner Schroeter (64) wird bei der Berlinale mit dem schwul-lesbischen Teddy Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Damit ehrt die Teddy-Gala am 19. Februar einen „radikalen Experimentierer und großen Außenseiter des Neuen Deutschen Films“, wie es in der Mitteilung vom Donnerstag heißt.

08.01.2010

Berlin.  Für Udo Lindenberg war der Kult-Rocker Rio Reiser ein Pionier unter den Deutsch-Rockern mit den ersten massenwirksamen Politsongs in der Republik („Keine Macht für Niemand“).

08.01.2010