Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krach um "Hobbit"-Filme – Werden die Streifen nun vielleicht in Osteuropa gedreht?

Krach um "Hobbit"-Filme – Werden die Streifen nun vielleicht in Osteuropa gedreht?

Ein Krach zwischen Gewerkschaften dem Produzenten könnte Neuseeland die Dreharbeiten zu den beiden geplanten "Hobbit"-Filmen kosten. Peter Jackson drohte seinem Heimatland mit dem Abzug der Produktion nach Osteuropa.

Wellington. Schauspielergewerkschaften hatten zu einem Boykott des Films aufgerufen, weil nicht organisierte Schauspieler angeheuert werden sollten.

"Ich glaube, hier ist ein Machtspiel im Gange", schrieb Jackson in einem geharnischten offenen Brief, der am Montag bekannt wurde. Der dreifache Oscar-Gewinner ("Herr der Ringe") bezeichnete die australische Schauspielergewerkschaft Media, Entertainment and Arts Alliance (MEAA) als einen "Tyrannen" ("Bully") und warf ihr vor, in Neuseeland nur stärker Fuß fassen zu wollen.

Der Regisseur ist bereits weg

Die Gewerkschaft sehe Schauspieler wie Sir Ian McKellen, der in den "Herr der Ringe"-Filmen den Gandalf spielte, und Cate Blanchett auf ihrer Seite, berichtete die Wellingtoner Zeitung Dominion. Beide seien für die Verfilmung der Vorgeschichte zu "Herr der Ringe" im Gespräch, unterstützen aber nach Angaben der MEAA den Boykottaufruf. MEAA zufolge entgingen nicht organisierten Schauspielern Gewinnbeteiligungen. Jackson wies das zurück.

Für Neuseeland wäre es eine Blamage, wenn die Hobbit-Filme anderswo gedreht würden, meinte Jackson. Zu einem Casting für Hobbit- Rollen waren erst am Sonntag 240 Freiwillige in Wellington vermessen worden. Sie durften nicht größer als 1,58 Meter sein. Die Produktionsfirma betonte allerdings, dass es noch kein grünes Licht für die Dreharbeiten gebe. Geldprobleme bei den MGM-Studios haben den Drehstart mehrfach verzögert. Deswegen trat vor kurzem auch der vorgesehene „Hobbitt“-Regisseur Guillermo del Toro ("Hellboy") schweren Herzens von seiner Aufgabe zurück.

dpa / hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr