Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kraniche wecken Entdeckerlust in Leipzig - Sonderausstellung im Grassi-Museum

Kraniche wecken Entdeckerlust in Leipzig - Sonderausstellung im Grassi-Museum

Ausgewählte Schätze des Leipziger Naturkundemuseums sind zurzeit im Sommerurlaub. Für zwei Monate wurden sie freundlich im Feriendomizil am Johannisplatz aufgenommen.

Voriger Artikel
Ein Dorf sieht Schwarz – Löbnitz und das With-Full-Force-Festival
Nächster Artikel
Natur, geformt nach der Vereinsordnung: Das Kleingarten-Theaterstück "Utopie eigene Sparte"

Rhinozeros-Hornvogel, Hammerhuhn, Argala- Marabu, Diamantfasan, Erzlori und Dunkler Jagdfasan (von links) sind im Völkerkundemuseum zu Gast.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. In der Sonderausstellung "Vogelspuren - Vom Albatros bis zum Zeisig" können sie ab heute im  Grassi-Museum für Völkerkunde bestaunt werden.

 Die faszinierenden Welten des Museums für Völkerkunde sind in diesen Tagen um eine Attraktion reicher. Auf zwei Etagen weisen hunderte große und kleine Origami-Kraniche Besuchern den Weg zu mehr als 100 Schnittstellen, an denen während der Sommerferienzeit die spannende Dauerausstellung durch wunderbare Exponate aus dem  Naturkundemuseum ergänzt und bereichert wird. Da wird der bisherige Rundgang durch die Kontinente zu einer aufregenden Entdeckungsreise ganz besonderer Art. Denn nicht jede Vogelspur ist gleich auf den ersten Blick zu entdecken.

 Museumsdirektor Rudolf Schlatter sichtete seine Bestände und wählte aus 7000 Vogelpräparaten 70 heraus, die auf der Wunschliste von Birgit Scheps-Bretschneider, Kustodin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen, standen. Sie spannen nun den Bogen zwischen Natur und Völkerkunde. Präparator René Diebitz hatte diese Auswahl "Von Albatros bis Zeisig" seit Jahresbeginn eigens für diesen Ferienaufenthalt aufgehübscht. Im Partyzelt in der dritten Etage des Naturkundemuseums warteten sie auf ihren großen Auftritt.

 Jetzt sind sie also in vielen Vitrinen am Johannisplatz zu entdecken - spielten Vögel in den Kulturen doch seit jeher eine wichtige Rolle: Sie tauchten in den alten Mythen auf, dienten als Lieferanten von Federn, Fleisch und Knochen. Nicht zu übersehen sind Vogel- skulpturen der Tiwi in Australien, Federschmuck der Indianer Amazoniens, Tongefäße in Vogelform, Mäntel aus Gänsefedern in Sibirien. Bei anderem muss man zweimal hinschauen. Der Spur der Kraniche zu folgen, lohnt sich allemal.

 Diese Symbiose der Museen nutzt aber auch ihnen selbst. Das Naturkundemuseum erweitere so seine Spielfläche, so Schlatter. Scheps-Bretschneider sieht in der Zusammenarbeit nicht nur die Chance, dem angeschlagenen Naturkundemuseum zu helfen, sondern auch Gelegenheit, ihm zu danken, "dass es seit Kindertagen mein Leben bereicherte". Die gebürtige Leipzigerin habe schon mit ihrer Oma, die der Ornithologie-Fachgruppe angehörte, Vögel gezählt und Schätze gesucht. "Natur- und Völkerkunde waren mir nicht nur Hobby, sondern immer auch Familie", betonte sie.

 Die Sonderschau ist bis zum 25. August täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen; Montag ist geschlossen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.06.2013

Cornelia Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr