Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
3400 Akteure bei „Leipzig liest“ und in der LVZ-Autorenarena

Leipziger Buchmesse 3400 Akteure bei „Leipzig liest“ und in der LVZ-Autorenarena

Von der Tigerente bis Karl Marx reicht der Bogen der Leipziger Buchmesse – und überspannt dabei ganz Europa. Am Donnerstag hat Buchmessedirektor Oliver Zille das Programm vorgestellt. Zu den Gästen der LVZ-Autorenarena gehören Prominente und Preisträger, die Messe-Debatten sollen von „heißen Themen“ geprägt sein.

Poetry Slammer Dominik Erhard eröffnet die Pressekonferenz zur Leipziger Buchmesse, bevor, Luminita Corneanu vom Kulturministerium Rumäniens, Buchmessedirektor Oliver Zille und die Berliner Abgeordnete June Tomiak das Programm vorstellen. Reinhard Bärenz (MDR Kultur) moderiert (v.l.).

Quelle: André Kempner

Leipzig. Dominik Erhard bringt es auf den Punkt. Nicht „Ich habe einen Plan“ habe Martin Luther King gesagt, sondern „Ich habe einen Traum“. So hoch muss man ansetzen vor dieser Leipziger Buchmesse (vom 15. bis 18. März), deren Programm am Donnerstag im Leipziger Kupfersaal vorgestellt wurde. Poetry Slammer Dominik Erhard hat die Pressekonferenz eröffnet.

Er legt den Finger in die Wunde, wenn er mahnt, nicht nur die Ängste, sondern wieder die Mutigen ernst zu nehmen. Denn eine Gefahr, die dieser Messe droht, ist der Verlust an Aufmerksamkeit für Geschichten, Debatten und Innovationen. Ausgelöst von der (erneuten) Anwesenheit einer Handvoll zum politisch rechten Spektrum gehörender Verlage.

Auch um die eigentlichen Themen wieder ins Zentrum zu rücken und ihnen den Raum zu geben, den sie verdienen, stellte Buchmessedirektor Oliver Zille noch einmal klar: „Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Kunstfreiheit sind höchste Güter“. Für eine Veranstaltung dieser Art gebe es Rahmenbedingungen, zu denen das Grundgesetz gehöre, „auf dem wir uns zu bewegen haben“. Die Buchmesse mache vom Hausrecht Gebrauch, wenn es nötig ist. Selbstverständlich sei die Messe auf Auseinandersetzungen vorbereitet: „Wir sind jedes Jahr vorbereitet.“

Helden der Jugend

Im Übrigen wünsche er sich den Blick auf die zahlreichen „heißen Themen“, wenn es beispielsweise um soziale Gerechtigkeit geht, die Zukunft der Gesellschaft und das neue Forum „Politik und Medienbildung“, in dem June Tomiak (21) vertreten sein wird, die für Bündnis 90/Die Grünen als jüngste Abgeordnete Deutschlands in das Berliner Abgeordnetenhaus einzog.

Luminita Corneanu vom rumänischen Kulturministerium verweist auf rund 50 Autoren und Künstler aus dem Schwerpunktland Rumänien, die sich unter dem Motto „Zoom in“ präsentieren. Unter ihnen der Lyriker und 1989er Aktivist Mircea Dinescu, dessen Auftritte Zille persönlich empfiehlt – wie auch den mit Schauspieler Gojko Mitic, „Held meiner Jugend“, der eine Neuauflage von Liselotte Welskopf-Henrichs Indianer-Klassiker „Die Söhne der Großen Bärin“ vorstellt.

„Die Tigerente wird 40 und Karl Marx 200“, umreißt Zille den „Spannungsbogen“ der Veranstaltungen im Rahmen des Festes „Leipzig liest“, zu dessen 3600 Veranstaltungen an 550 Orten diesmal 3400 Akteure erwartet werden. 50 davon sind in an allen vier Messetagen jeweils ab 11 Uhr in der LVZ-Autorenarena zu erleben. Eröffnet wird sie von Ernest Wichner.

Preisträger, Debütanten und alte Hasen

Der Autor, Herausgeber und Literaturvermittler ist mit seiner Übertragung des Familienromans „Oxenberg & Bernstein“ von Catalin Mihuleac aus dem Rumänischen für den Leipziger Buchpreis in der Kategorie Übersetzung nominiert. Die Preisträger aller Kategorien werden am 15. März in der Glashalle auf dem Messegelände verkündet.

Mit Felicitas Hoppe und Friedrich Christian Delius sind zwei Büchner-Preisträger mit aktuellen Werken in der Autorenarena zu Gast; neue Romane haben Bernhard Schlink, Peter Stamm, Landolf Scherzer, Jakob Hein und Sebastian Fitzek im Gepäck. Roman-Debütanten sind die Leipziger Claudia Rikl und Julius Fischer, zu den alten Hasen unter den Autoren zählen Sabine Ebert und Sky du Mont.

Über ihre Reportagen sprechen Alice Schwarzer, Navid Kermani sowie Raphael Thelen und Thomas Victor. Biographisch sind die Bücher von Jürgen Neffe (über Karl Marx) und Tom Pauls (über Lene Voigt), autobiographisch die von Stefanie Hertel und Frank Schäfer.

Aus Politiker-Sicht diskutieren Peer Steinbrück, Joschka Fischer und Gregor Gysi. Letzterer bestreitet zudem am Buchmessesamstag einen Abend im Kuppelsaal des LVZ-Verlagsgebäudes. Dort wird schon am 15. März Katrin Weber erwartet, am Tag darauf kommen acht Autoren zur LVZ-Kriminacht.

Denkräume und Spielräume

„Die Buchmesse steht für Weltoffenheit, Vielfalt und Meinungsaustausch“, sagt Oliver Zille, und für ein humanistisches Weltbild. Dazu tragen neben internationalen Autoren Politik- und Sozialwissenschaftler wie Herfried Münkler und Heinz Bude bei – mit erhellenden und streitbaren Beiträgen zum Dreißigjährigen Krieg oder der Geschichte von 1968.

Zahlreiche Gedankenwege führen ins vereinigte Europa. Zunächst erhält zur feierlichen Eröffnung im Gewandhaus die norwegische Autorin Åsne Seierstad den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, bevor zum dritten und letzten Mal der Schwerpunkt „Europa 21“ einen „Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen“ öffnet.

Wie sich in gegenwärtigen und künftigen Denk- und Handlungsräumen die Themen Bildung und Digitalisierung spiegeln, spielt auf der Buchmesse ebenso eine Rolle wie die Blogger-Szene, schöne und antiquarische Bücher oder die Manga-Comic-Con.

Leipziger Buchmesse: 15. bis 18. März; LVZ-Autorenarena: Halle 5, Stand D 100 auf dem Messegelände; Karten für die Veranstaltungen in der LVZ-Kuppel gibt es in der Ticketgalerie in Leipzig( LVZ Foyer, Peterssteinweg 19, Barthels Hof, Hainstr. 1 ) oder in den Geschäftsstellen unserer Zeitung, unter Tel. 0800 2181 050 oder auf www.ticketgalerie.de ; LVZ-Special: www.lvz.de/buchmesse; Programm: www.leipzig-liest.de

Von Janina Fleischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur Regional
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

„Wer regiert die Welt?“: 23. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung. Erfahren Sie mehr! mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Wer kommt 2018 in die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse? Alle Gäste finden Sie hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr