Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die wichtigsten Ausstellungen 2018 von Berlin über Frankfurt bis Leipzig

Vorausblick Die wichtigsten Ausstellungen 2018 von Berlin über Frankfurt bis Leipzig

München zeigt Paul Klee, Berlin entdeckt das Wandern und Leipzig feiert Arno Rink. Was sonst noch an wichtigen Ausstellungen in Deutschland zu erwarten ist, erfahren Sie hier.

Ausgehend von Caspar David Friedrichs Gemälde „Wanderer über dem Nebelmeer“ (Ausschnitt, im Besitz der Hamburger Kunsthalle) spürt die Alte Nationalgalerie in Berlin der „Wanderlust. Von Caspar David Friedrich bis Auguste Renoir“ nach.
 

Quelle: dpa

Berlin/Leipzig.  München will leuchten im kommenden Ausstellungsjahr und rückt in der Pinakothek der Moderne einen Klassiker der Moderne in den Fokus: „Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses“ wird den umfangreichen eigenen Bestand um 120 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa, den Vereinigten Staaten und Japan fulminant ergänzen. Die Ausstellung will Klees Weg als „denkender Künstler“ folgen, der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und überwindet. Im Mittelpunkt stehen die 20er – für den Maler eine Phase von beinahe rauschhafter Intensität. (1. März bis 10. Juni)

Frankfurt am Main schaut auf einen New Yorker Maler, der in wenigen Jahren vom Street-Art-Künstler zum gehypten Malerstar aufstieg. Der 1988 im Alter von 27 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorbene Jean-Michel Basquiat war 1982 nicht nur der jüngste documenta-Künstler, sondern schuf in atemberaubendem Tempo Bilder, die seine afro-amerikanische Herkunft verarbeiteten und gleichzeitig den Puls des Big Apple spüren ließen. Die Schirn-Kunsthalle zeigt die erste große Werkschau des Malers in Deutschland. (16. Februar bis 27. Mai)

Berlin entdeckt das Wandern: Ausgehend von Caspar David Friedrichs Gemälde „Wanderer über dem Nebelmeer“ (im Besitz der Hamburger Kunsthalle) spürt die Alte Nationalgalerie der „Wanderlust. Von Caspar David Friedrich bis Auguste Renoir“ nach. Zu sehen sein werden um die 100 Werke, die „eine globale Faszination“ spiegeln sollen. Die Schätze stammen aus Frankreich, Deutschland, Russland und den USA. (10. Mai bis 16. September)

„Fleisch“, fast schon ein Reizwort und Thema einer Ausstellung im Alten Museum Berlin auf der Museumsinsel. Den allgegenwärtigen Konflikt zwischen Leben und Tod will das Museum anhand von Exponaten beleuchten, die Sammlungen der Staatlichen Museen beisteuern. (Mai bis Juli)

Hamburg gibt sich „very british“ mit seiner großen Schau zu Thomas Gainsborough (1727–1788), die einmal nicht seine Porträts ins Visier nimmt, sondern den englischen Maler als Wegbereiter der modernen Landschaftsmalerei um 1800 würdigen will. In ihnen werden Widersprüche und Umbrüche fassbar, die England grundlegend verändern sollten – sozial, technisch und künstlerisch. Mit rund 80 Werken – darunter laut Versprechen der Kunsthalle einige englische Ikonen – stehe eine große Entdeckung dieses herausragenden Malers für das deutsche Publikum an. (2. März bis 27. Mai)

Und in Leipzig blickt alles auf die posthume Retrospektive „Arno Rink. Ich male!“. Die Alfred Weidinger, der neue Chef des Bildermuseums, noch gemeinsam mit dem Vater der Neuen Leipziger Schule konzipiert hat – vor dessen Tod im September. „Arno Rink. Ich male!“ wird 18. April eröffnet und bis zum 22. Juli zu sehen sein.

Von Maren Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur Regional
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Das Schumann-Haus Leipzig widmet sich dem Leben und Wirken des Komponisten-Ehepaars Robert und Clara Schumann. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr