Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Erste gemeinsame Lesung von Bernd-Lutz Lange und Uwe Stöß
Nachrichten Kultur Kultur Regional Erste gemeinsame Lesung von Bernd-Lutz Lange und Uwe Stöß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 05.12.2018
Bernd-Lutz Lange (l) und Uwe Stöß in der ausverkauften LVZ-Kuppel. Quelle: André Kempner
Leipzig

Der eine wurde 1963 in Plauen geboren, der andere 1944 in Ebersbach. Der eine hat „die ganze Bandbreite des Lebens“ in Haft, Entzugskliniken und auf der Straße erfahren, dem anderen fliegen seit Jahrzehnten die Sympathien der Kabarettbesucher und Buchleser zu. Beide schreiben und leben in Leipzig, und am Mittwochabend haben Uwe Stöß und Bernd-Lutz Lange zum ersten Mal gemeinsam ihre Bücher vorgestellt – in der Kuppelhalle des LVZ-Verlagsgebäudes, moderiert von LVZ-Redakteur Nikos Natsidis.

„Meine Figuren haben die Wahrheit im Kopf“, sagt Stöß. Er las aus seinem Erzählungsband „Das zieht alles Kreise“, der im Verlag für Freunde Leipzig erschienen ist. Dort hatte man Lange auf eine gemeinsame Lesung angesprochen. „Ich unterstütze doch gern jemanden“, sagt der und liest im zweiten Teil des schon lange ausverkauften Abends aus seinem Kurzgeschichten-Buch „Das gabs früher nicht“ (Aufbau Verlag).

Tatsächlich gibt es viele Gemeinsamkeiten, korrespondieren manche Texte sogar miteinander. Lange, der in seinen Bilanzen jeweils mit Erinnerungen beginnt, um Beobachtungen aus der Gegenwart dagegenzustellen, beschreibt, wie aus Einkaufsbummel Shoppen wurde und heute der Enkel die Produkte erklärt.

Bei Stöß eskaliert der Einkauf im Bio-Spielzeuggeschäft, wo Opas Begeisterung fürs S21-Kommandosturmgewehr und „schadstofffreie Pädagogik“ aufein­anderprallen. „So ein Text ist immer auch ein Spiegel“, hat Stöß im Gespräch mit Natsidis gesagt. Mit satirischen Blicken auf den Alltag, auf die Schwächen der Menschen und die Schwächen der Zeit unterhalten beide das bestens aufgelegte Publikum.

Von jaf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Regional „Das Literarische Quartett“ - Hilmar Klutes Parodie der Kritik

Schauspieler wird zum Kritiker: Am Freitag ist Ulrich Matthes zu Gast im „Literarischen Quartetts“, bei dem vier Neuerscheinungen vorgestellt werden. Auf dem Tisch liegt auch Hilmar Klutes Romandebüt. Es könnte der Runde gefallen.

05.12.2018

Ihr Herz schlägt für den Stadtteil: Seit 25 Jahren bietet Karin Hörning mit ihrem Team in der Mühlstraße 14 Kultur, Austausch und mehr. Die 59-Jährige warnt davor, Menschen aus dem Blick zu verlieren, die sich nicht wehren können.

05.12.2018

Die Band Pur zu Besuch in der Arena Leipzig: 7000 Fans feiern altbekannte Klassiker wie “Abenteuerland” und Hits vom neuen Album der Deutsch-Pop-Band. Auf ein politisches Statement verzichten sie dabei nicht.

05.12.2018