Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional „Leipziger Löwenzahn“ für den Kabarettisten Philipp Weber
Nachrichten Kultur Kultur Regional „Leipziger Löwenzahn“ für den Kabarettisten Philipp Weber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 21.11.2018
Lachmesse-Gast und nun „Löwenzahn-Preisträger“ Philipp Weber im Academixer Keller in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Der Autor und Kabarettist Philipp Weber erhält den Preis der Leipziger Lachmesse, den „Löwenzahn 2018“. Das haben die Mitglieder einer Fachjury sowie die LVZ-Leserjury am Dienstag entschieden.

Er war einer von über 170 Mitwirkenden aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Belgien, Italien und der Schweiz, die beim 28. Europäischen Humor- und Satirefestival an acht Tagen auf den Bühnen der Stadt standen. Weber verbinde „Tempo und Witz in einzigartiger Weise, um seine Botschaft zu senden“, sagt Lachmesse-Geschäftsführer Frank Berger, „er ist klug und unterhaltsam zugleich“. Der Preis ist mit 3500 Euro dotiert, gesponsert von der Leipziger Messe.

Philipp Webers Auftritt im Academixer-Keller hatte Ende Oktober am letzten Messetag nicht nur den Schluss-, sondern einen Glanzpunkt gesetzt und damit auch einen der Höhepunkte dieses Jahrgangs. In seinem Programm „Weber N°5: Ich liebe ihn!“ schreitet er die Front berühmter Werbefeldzüge ab und zieht ins Gefecht gegen Bedürfnismanipulation im Warenüberfluss.

Abgründe auf höherer Ebene

Er hält sich dabei an Fakten, und wo Faken für sich sprechen, spricht Weber über Hintergründe. So führt er das Publikum, das seinem rasenden Charme schnell erliegt, durch die Scheinwelt der Slogans und Versprechungen. Dem 44-Jährigen den „Löwenzahn“ zu verleihen, ist die Entscheidung für einen Künstler, der aufklärt ohne zu missionieren und für jene Form des Kabaretts steht, die auf einer höheren Ebene Abgründe spiegelt.

„Löwenzahn“-Preisträger 2008: Das Erste Deutschen Zwangsensemble mit Claus von Wagner, Philipp Weber und Mathias Tretter (v.l.). Quelle: Hendrik Schmidt/dpa

Der im Odenwald aufgewachsene Weber hat Biologie und Chemie studiert, steht solo auch mit den Shows „Futter“ und „Durst“ auf der Bühne. Bis 2014 bildete er mit Mathias Tretter und Claus von Wagner das Erste Deutsche Zwangsensemble, „Löwenzahn“-Preisträger des Jahres 2008. Unvergessen ist seine so kunst- wie liebevoll ins Gegenteil verkehrte Laudatio auf Preisträger Mathias Tretter (2016). Hoffentlich hat der am 20. Oktober Zeit für eine Revanche.

Lachmesse 2019: 20. bis 27. Oktober, Eröffnung mit Preisverleihung an Philipp Weber: 20. Oktober, Academixer-Keller

Von Janina Fleischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dies ist ein Zusammentreffen von Legenden: Die erste Doppelausstellung der seelenverwandten Künstler Imre Bak und Karl-Heinz Adler ist auch ein Nachruf auf die Abstraktion.

21.11.2018

Fantasy-Landschaften, gewaltige Effekte und viele Klassiker: Die Symphonic-Metal-Band Nightwish war in der Arena Leipzig, um mit ihren Fans die letzten beiden Jahrzehnte zu feiern.

21.11.2018
Kultur Regional Passage-Kinos und Schaubühne - Französische Filmtage in Leipzig

Eine Deutschland-Premiere eröffnet am Mittwoch die 24. Französischen Filmtage. Eine Retrospektive würdigt die Schauspielerin Jean Seberg.

20.11.2018